FAQ

Hier finden Sie die am häufigsten gestellten Fragen zu unseren Holzböden.

Parkettboden Farben

Wie markant ist das Farbspiel Parkettböden?
Abhängig von der Holzsortierung kann das Farbspiel dezent, aber auch sehr auffallend sein. Zudem sind Variationen von Charge zu Charge möglich. Einen Parkettboden komplett ohne Farbspiel werden Sie nicht finden, verleiht dieses dem Naturwerkstoff Holz doch erst seine Individualität.
Was verbirgt sich hinter der Bezeichnung „geräucherter Parkettboden“?
Das Räuchern hat natürlich keinen Einfluss auf den Geruch des Parkettbodens, sondern auf dessen Optik. Durch die Behandlung mit Ammoniak oder Salmiakgeist werden die Dielen nämlich dunkler. Wie dunkel, das hängt von der im Holz vorhandenen Menge an Gerbsäure ebenso ab wie von der Dauer der Behandlung. Derart verdunkelte Parkettböden eignen sich bestens für die Kombination mit großen Fenstern oder weißen Wänden.
Ändert sich die Farbe des Parkettbodens mit der Zeit?
Ja, die Farbe ändert sich. Und das lässt sich auch nicht verhindern. Grundsätzlich ist es so, dass helle Parkettböden etwas nachdunkeln, dunkle Böden hingegen heller werden. Entgegenwirken können Sie diesen Effekten durch den Einsatz von farbpigmentieren Pflegeölen.
Welches Holz ist zu empfehlen, wenn ich einen dunklen Parkettboden möchte?
Eine gute Wahl für dunkle Parkettböden sind Nussbaum oder Räuchereiche. Auch mit farbpigmentiertem Öl behandelte Eiche eignet sich bestens.
Welches Holz ist zu empfehlen, wenn ich einen hellen Parkettboden möchte?
5
Antwort nicht gefunden?
Nutzen Sie unser Kontaktformular um uns Ihre Frage zu stellen zum Kontaktformular