DER LIFESTYLE BLOG MessageINFO@HOLZBODEN-TRAUMBODEN24.de
Dielenboden dunkel

Für das gewisse Etwas

Gehen Sie mal in sich: Wann und wo haben Sie das letzte Mal einen dunklen Dielenboden gesehen? Kennen Sie jemanden, der in seinen eigenen vier Wänden dunkle Dielen verlegt hat? Nach wie vor setzen die meisten Menschen auf einen klassischen hellen Holzboden, obwohl Böden mit einer dunklen Oberfläche eleganter und exklusiver und dabei trotzdem warm und gemütlich aussehen. Sie schaffen ein zeitloses und exquisites Ambiente. Allerdings müssen Sie aufpassen, wo Sie einen Dielenboden dunkel einsetzen, er passt nicht in alle Zimmer. Ist ein Raum zu klein oder eng, wirken dunkle Dielen schnell beklemmend. Sie brauchen eher die große Bühne: weitläufige Wohnumgebungen, in die viel Tageslicht fällt und in denen auch die Inneneinrichtung mit dem dunklen Farbton des Dielenbodens harmoniert. Im heutigen Blogbeitrag bringen wir alle „dunklen Geheimnisse“ ans Licht und versorgen Sie mit neuen Ideen und Inspirationen für Ihren nächsten Einkauf im Holzboden Stadel.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Worin liegt die Faszination von dunklen Holzdielen?
  2. Aus welchen Holzarten werden Dielenböden dunkel gefertigt?
  3. Helle Dielenböden nachträglich einfärben – Geht das?
  4. Für welche Wohnumgebungen eignet sich ein Dielenboden dunkel?
  5. Welche Möbel und Einrichtungsgegenstände passen zu dunklen Dielen?
  6. So reinigen und pflegen Sie Ihren Dielenboden dunkel
  7. Fazit Dielenboden dunkel: Individuell, besonders und einzigartig

1. Worin liegt die Faszination von dunklen Holzdielen?

Helle Dielen kann – und macht – ja jeder. Mit einem Dielenboden dunkel setzen Sie sich automatisch von der Masse ab und bekennen sich zu einem extravaganten Geschmack. Eine kleine Portion Mut gehört allerdings dazu, wenn Sie sich einen dunklen Boden nach Hause holen möchten. Denn seinen einzigartigen und eindrucksvollen Charme entfaltet er nur in der geeigneten Wohnumgebung und zusammen mit den passenden Einrichtungsgegenständen und Möbeln. Ist alles aufeinander abgestimmt, wirkt ein Dielenboden dunkel sehr edel, gemütlich und einladend, niemals langweilig, individuell und außergewöhnlich – ein Boden für Menschen, die wissen, was und wohin sie wollen.

2. Aus welchen Holzarten werden Dielenböden dunkel gefertigt?

Für die Herstellung von dunklen Dielenböden sind nicht alle Holzarten gleich gut geeignet. Sie sollten entweder von Natur aus bereits einen dunklen Farbton besitzen – wie etwa Nussbaum – oder sich gut einfärben lassen – wie zum Beispiel Eiche. Im Folgenden gehen wir auf beide Holzarten noch etwas näher ein und beleuchten die verschiedenen Eigenschaften.

    • Dielenboden dunkel aus Nussbaum

Nussbaum ist eine heimische Holzart, das macht sie zunächst einmal aus ökologischer Sicht interessant. Das Holz ist ausgesprochen dunkel und edel. Hinzu kommt eine lebendige Maserung, die der Oberfläche eine besondere Dynamik verleiht. Auch technisch überzeugt Nussbaum: Das Holz ist robust und widerstandsfähig, lässt sich gut mit einer Fußbodenheizung kombinieren und stellt keine großen Ansprüche an Reinigung und Pflege.

    • Dielenboden dunkel aus Eiche

Eiche wächst ebenfalls hierzulande und muss für die Verarbeitung zu einem Dielenboden dunkel keine großen Wege zurücklegen. Ihr Holz ist besonders hart, arbeitet nur wenig und neigt dadurch kaum zu Verzug – perfekte Voraussetzungen für ein Leben als Fußboden, mit oder ohne Fußbodenheizung. Dank moderner Bearbeitungsmethoden kann Eiche verschiedene Farbtöne annehmen. Dunkel wird Eichenholz im Rahmen einer Räucher- oder Thermobehandlung.

    • Räuchereiche

Reagiert beim Räuchern Ammoniak mit der Gerbsäure, die Bestandteil des Eichenholzes ist, entsteht ein dunkler, luxuriös-eleganter Farbton: Die Räuchereiche. Ein Dielenboden dunkel mit dieser Farbgebung setzt als Gegensatz spannende Kontraste in einer hellen und lichtdurchfluteten Wohnumgebung.

    • Thermoeiche

Bei der Thermobehandlung herrschen Temperaturen von bis zu 160 Grad Celsius. Dadurch wird dem Holz der Sauerstoff entzogen und es nimmt einen edel anmutenden dunkelbraun-rötlichen Farbton an.

3. Helle Dielenböden nachträglich einfärben – Geht das?

Wer sich einen neuen Dielenboden anschafft, kann den Farbton entsprechend auswählen. Doch was, wenn im Haus bereits Dielen verlegt sind? Lässt sich ein vorhandener heller Boden dunkel einfärben? Ja, das ist möglich. Durch Ölen oder Beizen können Sie den Farbton verändern. Das funktioniert bei manchen Holzarten besser als bei anderen und setzt ein gründliches Abschleifen und Reinigen voraus. Wir erklären Ihnen, worauf Sie achten müssen.

Hinweis: Ob Beizen oder Ölen, einen durchgehenden Farbton erreichen Sie auf Holz grundsätzlich nicht. Der Grund sind die individuellen Wachstumsmerkmale des Naturwerkstoffs, die Sie nicht einfach so mit einer Schicht Beize oder Öl überdecken können, sondern die immer einen Einfluss auf die Optik haben.

 

    • Dielenboden dunkel beizen

Nicht jede Holzart lässt sich gut beizen. Tropische Hölzer reagieren zum Beispiel nicht auf diese Behandlungsmethode, Eiche dagegen schon. Sie nimmt Beize sehr gut an und das Holz dunkelt stark nach.

    • Dielenboden dunkel ölen

Mit transparentem Öl werden Holzdielen gepflegt. Enthält das Öl Farbpigmente, kann der Farbton des Holzes verändert werden. Je mehr Pigmente, desto dunkler der Farbton, und je mehr Schichten, desto intensiver ist die neue Nuance. Wie beim Beizen auch bleiben Wachstumsmerkmale weiterhin sichtbar.

Gute Vorbereitung: Wenn Sie den Dielenboden neu verlegen, heben Sie am besten ein paar Stücke Verschnitt auf. An diesen lässt sich im Vorfeld gefahrenlos testen, welche Einfärbe-Methode das Holz am besten annimmt.

4. Für welche Wohnumgebungen eignet sich ein Dielenboden dunkel?

Wie bereits erwähnt, verlangt ein Dielenboden dunkel nach einer besonderen Umgebung. Er absorbiert mehr Licht als ein heller Boden und sorgt für eine beklemmende und bedrückende Stimmung in ohnehin schon kleinen und schlecht beleuchteten Räumen. Ganz anders jedoch in hellen, großzügigen Räumlichkeiten: Zusammen mit Licht und Weite schafft ein Dielenboden dunkel eine sehr elegante, spannende und durchaus nobel wirkende Umgebung. Diese Wirkung ist auch in Büros und Verkaufslokalen gern gesehen, sorgt sie doch bei eintretenden Kunden für einen positiven und bleibenden Eindruck.

5. Welche Möbel und Einrichtungsgegenstände passen zu dunklen Dielen?

Als Faustregel können Sie sich merken: Gegensätze ziehen sich auch bei der Inneneinrichtung an. Das bedeutet: Dielenboden dunkel, helle Möbel. Damit machen Sie auf keinen Fall etwas verkehrt. Weißes Interieur wirkt sehr elegant auf dunklen Dielen und kommt auf diese Weise häufig erst richtig zur Geltung. Da dunkel aber nicht gleich dunkel ist, können Sie ruhig auch Holzmöbel in braunen Farbtönen auf dem dunklen Dielenboden platzieren. Je mehr Holz Sie verwenden, desto gemütlicher wird es in Ihren eigenen vier Wänden. Die Holzart Nussbaum tanzt hier allerdings aus der Reihe: Wegen ihrer rötlichen Optik kombinieren Sie den Holzboden lieber mit Glas oder Metall, um ein modernes und trendiges Ambiente zu schaffen.

6. So reinigen und pflegen Sie Ihren Dielenboden dunkel

Einen Dielenboden dunkel reinigen Sie nicht anders als helle Dielen: Nehmen Sie einen Besen oder einen Staubsauger für die tägliche Grundreinigung zur Hand und verzichten Sie auf nasses Wischen. Bei hartnäckigen Verschmutzungen dürfen Sie sich aber ruhig mit einem nebelfeuchten Lappen behelfen. Es gibt spezielle milde Reinigungs- und Pflegeprodukte für Holzböden, die Sie zusätzlich einsetzen können. Verzichten Sie jedoch immer auf aggressive Scheuermilch und Reinigungsgeräte, die scharfe Kanten haben.

Im Gegensatz zu hellen Dielen sieht man auf einem Dielenboden dunkel helle Haare, Staub und Flecken besonders gut. Sie müssen deshalb in kürzeren Intervallen gereinigt werden. Kratzer fallen auf einem dunklen Boden ebenfalls stärker ins Auge als auf einem hellen Belag. Reduzieren Sie deshalb von Anfang an die Gefahr von kleinen Beschädigungen, indem Sie zum Beispiel Schmutzmatten auslegen, Tisch- und Stuhlbeine mit Filzgleitern versehen und Straßenschuhe vor dem Betreten immer ausziehen.

7. Fazit Dielenboden dunkel: Individuell, besonders und einzigartig

Gehören Sie zu den Mutigen, die sich dunkle Holzdielen nach Hause holen? Die anerkennenden Blicke Ihrer Besucher und Gäste werden Ihnen gewiss sein. Ein Dielenboden dunkel betont Ihre Individualität, sorgt für Aufmerksamkeit, ist ein echter Hingucker und spricht für viel Extravaganz – vorausgesetzt, er harmoniert mit dem Mobiliar.
Auf den ersten Blick mag ein dunkler Dielenboden die Gestaltungsfreiheit einschränken. Das ist aber nicht der Fall. Mit den richtigen Produkten lässt sich der Farbton immer wieder anpassen oder komplett verändern. Zudem gibt es im Holzboden Stadel eine Vielzahl an unterschiedlichen dunklen Parketten und Dielen, sodass Sie sich genau den aussuchen können, der Ihren Ansprüchen genügt. Und eines ist sicher: Mit einem Dielenboden dunkel aus unserem Onlineshop werden Sie über viele Jahre in den Genuss einer exklusiven und gleichzeitig gemütlichen und warmen Atmosphäre kommen.