FAQ

Hier finden Sie die am häufigsten gestellten Fragen zu unseren Holzböden.

Parkettboden Allgemein

Welches Raumklima ist für einen Parkettboden ideal?
Ein Parkettboden fühlt sich am wohlsten bei einer Temperatur von 21 °C und einer Luftfeuchtigkeit, die sich im Bereich zwischen 50 und 60 % bewegt. Besonders während der kalten Jahreszeit sollte die Luftfeuchtigkeit nicht unter 50 % sinken, in den Wintermonaten nicht über 60 % steigen. Mit einem Hygrometer behalten Sie stets den Überblick über die relevanten Werte.
Welche unterschiedlichen Parkettböden gibt es?

Parkettböden werden auf viele unterschiedliche Arten eingeteilt. Beispielsweise nach der Holzart, der Verbindungstechnik oder der Endbehandlung. Als Kunde im Holzboden Stadel haben Sie die Wahl zwischen folgenden Optionen:

  • Holz: DoussieEicheLärcheNussbaum oder Räuchereiche
  • Verbindung: Nut-Feder-System oder Klickparkett
  • Format: Von extra dünnen, lediglich 10 mm starken Dielen bis hin zu XXL Dielen in Raumlänge ist alles möglich
  • Oberflächenbearbeitung: gebürstet, geräuchert, handgehobelt, gekalkt, antik, wärmebehandelt
  • Abschlussbehandlung: Pflegeöle oder Lacke
Welche Holzsortierungen werden angeboten?

Abhängig von der natürlichen Optik wird Holz bei uns in vier unterschiedliche Gruppen eingeteilt: Select, Natur, Markant, Rustikal.

Select: Für alle jene, die auf der Suche nach einem zurückhaltenden, dezenten und ruhigen Boden sind. Die schwach ausgeprägten Wachstumsmerkmale halten sich im Hintergrund. Sanft fließende Unterschiede in Farbe und Struktur.

Natur: Durchaus vital in der Erscheinung, aber nicht zu auffällig. Asteinschlüsse und Risse sind zwar vorhanden, in ihren Ausmaßen allerdings zurückhaltend. Gleiches gilt für Spachtelstellen und Wachstumsmerkmale ebenso wie für Struktur- und Farbdifferenzen.

Markant: Ein lebendiger Parkettboden, der Urigkeit und Bodenständigkeit ausstrahlt. Dem Namen entsprechend markante Wachstumsmerkmale. Die Bearbeitung von Ausfallästen und Rissen mit Spachtelmasse ist deutlich zu sehen. Unterschiede in Farbe und Struktur sind auffällig.

Rustikal: Ein wahres Feuerwerk an Charakterstärke. Wachstumsmerkmale sowie Farb- und Strukturdifferenzen sind dominant. Die häufig auftretenden Risse und Astlöcher wurden mittels Spachtelmasse sichtbar wieder verschlossen. Eben ein wahrlich rustikaler und lebendiger Parkettboden.
Was sagen die Längenangaben beim Parkettboden aus?
In jedem Paket sind unterschiedlich lange Dielen enthalten. Die Längenangabe bezieht sich dabei auf die hauptsächlich vorkommende Länge. Daneben gibt es auch kürzere Elemente, die sich besonders gut für den Anfang von neuen Reihen eignen bzw. auch zwischendrin verlegt für eine Auflockerung der Optik sorgen.
Wofür steht die Kennzeichnung „1. Wahl“?
Bei Artikeln, die als 1. Wahl gekennzeichnet sind, liegen weder Produktions- noch Produktfehler vor. Hinsichtlich der Holzsortierung ist diese Zuschreibung aber irrelevant.
Welche Vor- und Nachteile bietet Parkettboden?
Parkettböden gehören nicht umsonst unbestritten zu den beliebtesten Bodenbelägen Deutschlands. Sie sind Klassiker, verbreiten eine unvergleichliche Wohnlichkeit und können dabei problemlos renoviert werden. Wer sich für einen Parkettboden entscheidet, der bekommt einen Begleiter fürs Leben. In Sachen Pflege ist Parkett allerdings anspruchsvoller als etwa ein Vinyl- oder Steinboden. Zudem besteht eine höhere Anfälligkeit für Kratzer und eine gewisse Empfindlichkeit gegenüber Flüssigkeiten.
Wie lassen sich Aufwölbungen und Fugen im Parkettboden verhindern?
Holz ist ein Naturprodukt, welches auch nach erfolgter Verlegung weiterarbeitet. Fehlt ihm dafür der notwendige Platz, werden Aufwölbungen oder Fugen entstehen. Es ist deshalb von elementarer Wichtigkeit, bei der Verlegung nicht auf die sogenannte Dehnungsfuge zwischen Parkettboden und Wänden bzw. anderen fixen baulichen Elementen zu vergessen. Stehendes Wasser oder ein suboptimales Raumklima können dieselben Auswirkungen haben. Wischen Sie Pfützen deshalb immer umgehend auf und sorgen Sie außerdem dafür, dass sich die Temperatur stets um 21 °C, die Luftfeuchtigkeit zwischen 50 und 60 % bewegt.
Was kann ich tun, um Kratzern auf dem Parkettboden vorzubeugen?
Um den Parkettboden an besonders beanspruchten Stellen auch besonders zu schützen, braucht es nicht viel. Als besonders effektiv erweisen sich seit Ewigkeiten die klassischen Filzgleiter. Sie werden an der Unterseite schwerer Möbel bzw. von Stuhl- und Tischbeinen angebracht. Wollen Sie das Mobiliar um arrangieren, schieben Sie die Stücke niemals an ihren neuen Platz, sondern tragen Sie sich ausschließlich. Betreten Sie den Parkettboden nach Möglichkeit nie mit Straßenschuhen und bringen Sie unter Bürostühlen Schutzmatten aus.
Nutzt sich ein Parkettboden schnell ab?
Eine Frage, die pauschal nicht zu beantworten ist. Sowohl die gewählte Holzart als auch die Intensität der Alltagsbelastungen haben Einfluss auf die Abnutzung. Ein Eichenboden ist beispielsweise robuster als ein Lärchenboden. Grundsätzlich ist bei Parkettboden im privaten Bereich mit Renovierungszyklen zwischen 15 und 20 Jahren zu rechnen.
Gibt es eine Holzart, die besonders belastbar ist?
Ja, die gibt es. Die Eiche ist dank ihrer Härte mit Sicherheit der am meisten belastbare Parkettboden. Wer zudem eine strukturierte bzw. gebürstete Oberfläche wählt, der kann kleine Kratzer und Beschädigungen gut kaschieren. Außerdem sind Parkettböden mit gebürsteter Oberfläche für Haustiere angenehmer, weil weniger rutschig. Entsprechend weniger oft müssen die ihre Krallen einsetzen, was wiederum das Auftreten von Kratzspuren minimiert.
Geölter oder lackierter Parkettboden: Was sind die Unterschiede?
Durch die Oberflächenbehandlung mit Lack wird das Holz versiegelt, Flüssigkeiten können deshalb nicht ins Material eindringen. Außerdem entfällt bei der lackierten Variante die Ersteinpflege. Geölte Oberflächen überzeugen hingegen mit ihrer Natürlichkeit und einer weitaus angenehmeren Haptik. Zudem bleibt das Holz atmungsaktiv und behält somit seine Fähigkeit, regulierend auf das Raumklima einzuwirken. Kleine Kratzer oder Schäden lassen sich rausschleifen, die Renovierungsarbeiten bleiben somit räumlich klar begrenzt. Ein geölter Parkettboden ist allerdings pflegebedürftiger. Nach der notwendigen Ersteinpflege des Öls muss die Oberflächenbehandlung alle 1 bis 3 Jahr erneuert werden.
11

Parkettboden Farben

Wie markant ist das Farbspiel Parkettböden?
Abhängig von der Holzsortierung kann das Farbspiel dezent, aber auch sehr auffallend sein. Zudem sind Variationen von Charge zu Charge möglich. Einen Parkettboden komplett ohne Farbspiel werden Sie nicht finden, verleiht dieses dem Naturwerkstoff Holz doch erst seine Individualität.
Was verbirgt sich hinter der Bezeichnung „geräucherter Parkettboden“?
Das Räuchern hat natürlich keinen Einfluss auf den Geruch des Parkettbodens, sondern auf dessen Optik. Durch die Behandlung mit Ammoniak oder Salmiakgeist werden die Dielen nämlich dunkler. Wie dunkel, das hängt von der im Holz vorhandenen Menge an Gerbsäure ebenso ab wie von der Dauer der Behandlung. Derart verdunkelte Parkettböden eignen sich bestens für die Kombination mit großen Fenstern oder weißen Wänden.
Ändert sich die Farbe des Parkettbodens mit der Zeit?
Ja, die Farbe ändert sich. Und das lässt sich auch nicht verhindern. Grundsätzlich ist es so, dass helle Parkettböden etwas nachdunkeln, dunkle Böden hingegen heller werden. Entgegenwirken können Sie diesen Effekten durch den Einsatz von farbpigmentieren Pflegeölen.
Welches Holz ist zu empfehlen, wenn ich einen dunklen Parkettboden möchte?
Eine gute Wahl für dunkle Parkettböden sind Nussbaum oder Räuchereiche. Auch mit farbpigmentiertem Öl behandelte Eiche eignet sich bestens.
Welches Holz ist zu empfehlen, wenn ich einen hellen Parkettboden möchte?
16

Parkettboden Verlegung

Ist ein Parkettboden mit einer Fußbodenheizung kombinierbar?

Ja, diese Kombination ist durchaus möglich. Es gibt allerdings einige Dinge zu beachten:

  • Infrage kommt lediglich eine Warmwasser-Fußbodenheizung, die im Niedertemperaturbereich arbeitet. Die Vorlauftemperatur darf maximal 36 °C betragen.
  • Die Estrichoberfläche darf sich auf maximal 29 °C erwärmen.
  • Die Raumtemperatur sollte konstant bei 21 °C liegen, die Luftfeuchtigkeit zwischen 50 und 60 % bewegen.
  • Doussie, Eiche, Nussbaum und Räuchereiche sind geeignete Holzarten.
  • Als Verlegeweise kommt lediglich die vollflächige Verklebung infrage.
  • Den Anweisungen des Herstellers ist Folge zu leisten. Eventuell weist die Produktinformation auf weitere Einschränkungen hin.

Einen ausführlichen Artikel zum Thema Parkettboden auf Fußbodenheizung finden Sie in unserem Blog.
Lässt sich ein Parkettboden auch schwimmend auf einer Fußbodenheizung verlegen?
Rein technisch gesehen ist das möglich, praktisch raten wir davon aber dringend ab. Zum einen wäre die Wärmeübertragung aufgrund des entstehenden Hohlraumes suboptimal. Und zum anderen würde das Holz zu stark arbeiten. Unsere Empfehlung: Die vollflächige Verklebung, ausgeführt von einem Fachbetrieb.
Eignet sich ein Parkettboden auch für die Verlegung im Bad?
Ein klassischer Fall von „Ja, aber…“. Wer in seinem Badezimmer einen Parkettboden verlegen möchte, der sollte dafür eine härtere Holzart wie Eiche oder Nussbaum wählen. Zudem raten wir dringend zu einer lackierten Oberfläche. Dadurch kann keine Feuchtigkeit in den Parkettboden eindringen. Dennoch ist es wichtig, nach dem Duschen oder Baden gut durchzulüften. Sollten Pfützen entstehen, wischen Sie diese umgehend auf. Als Verlegeweise kommt ausschließlich die vollflächige Verklebung infrage. Die Ränder des Parkettbodens müssen mit Silikon abgedichtet werden.
Eignet sich ein Parkettboden auch für die Verlegung in der Küche?
Der nächste klassische Fall von „Ja, aber…“. Entscheiden Sie sich für eine harte Holzart wie Eiche, Nussbaum oder Doussie. Wählen Sie eine lackierte Oberfläche, denn nur die hält die Feuchtigkeit davon ab, ins Holz einzudringen. Je stärker die Nutzschicht des Parketts ist, desto öfter können Sie den Boden übrigens renovieren.
Einen ausführlichen Beitrag zu Parkettboden in der Küche finden Sie im Blog.
Lässt sich ein schwimmend verlegter Parkettboden abschleifen?
Grundsätzlich ja, in der Praxis gestaltet sich das Vorhaben jedoch schwieriger als im Fall der vollflächigen Verklebung. Da der Boden über eine gewisse Bewegungsfreiheit verfügt, besteht ein erhöhtes Risiko für das Auftreten von Unregelmäßigkeiten oder Schleifspuren. Wer sich unsicher ist oder über zu wenig Erfahrung in Sachen Bodenrenovierung verfügt, der sollte sich unbedingt an einen Fachbetrieb wenden.
Können Parkettböden auf Fliesen verlegt werden?
Das ist durchaus möglich. Bei beiden Verlegearten sind allerdings Vorarbeiten nötig. So sollte bei der schwimmenden Verlegung eine Trittschalldämmung ausgebracht werden, für die vollflächige Verklebung ist eine saubere Grundierung erforderlich.
Was bedeutet „schwimmend verlegt“?
Anders als bei der vollflächigen Verklebung wird bei der schwimmenden Verlegung keine fixe Verbindung zwischen Parkettboden und Untergrund hergestellt. Zu empfehlen ist dieser Verlegeweise besonders dann, wenn sich bereits bei der Planung abzeichnet, dass der Parkettboden irgendwann wieder entfernt werden soll. Zum Beispiel, wenn Sie irgendwann umziehen wollen.
Eine detaillierte Anleitung, wie Sie Parkettboden schwimmend verlegen finden Sie in unserem Blog.
Welcher Parkettboden eignet sich am besten für die Verlegung über einer Fußbodenheizung?
Wir raten in diesem Fall zu DoussieEicheNussbaum oder Räuchereiche. Idealerweise sind die Dielen zwischen 10 und 15 mm stark. Geeignet für die Verlegung sind Parkettdielen mit Nut-Feder-System oder Klick-System. Das klassische Verbindungssystem eignet sich hingegen nicht so gut. Sehr gut geeignet ist hingegen die Soft Lock oder Välinge 5G Klickverbindung.
24

Parkettboden Renovierung

Was tun bei beschädigtem Parkettboden?
Wer sich für eine schwimmende Verlegung entschieden hat, kann einzelne beschädigte Elemente ganz einfach austauschen. Im Fall einer vollflächigen Verklebung ist dieser Arbeitsschritt ungleich schwieriger. Wir empfehlen deshalb, einen Fachbetrieb zu beauftragen. Sind die Beschädigungen lokal begrenzt, bietet sich auch eine punktuelle Abschleifung und Ausbesserung an. Bei großflächigeren Beschädigungen hingegen sollte die gesamte Oberfläche des Parkettbodens renoviert werden.
25

Parkettboden Reinigung und Pflege

Ist die Pflege eines Parkettbodens aufwendig?
Das ist abhängig von der gewählten Art der Oberflächenbehandlung. Die Grundreinigung wird in beiden Fällen mit einem Staubsauger durchgeführt, nebelfeuchtes Wischen ist nur von Zeit zu Zeit notwendig. Im Fall einer geölten Oberfläche folgt auf das nebelfeuchte Wischen allerdings noch das Auftragen einer Holzbodenseife. Zudem muss die Behandlung der Oberfläche – je nach Abnützungsgrad – alle 1 bis 3 Jahre erneuert werden.
26

Parkettboden Bestellung & Lieferung

Wie sieht der Bestellvorgang aus?
Bestellt wird ausschließlich über den Onlineshop. Für die Zustellung ist eine Spedition zuständig. Eine Möglichkeit zur Selbstabholung besteht nicht.
Kann ich eine Musterdiele bestellen?
Ja, diese Möglichkeit gibt es. Sie können das mit nur einem einzigen Klick im Onlineshop erledigen. Die Zusendung einer Musterdiele reduziert das Risiko eines Fehlkaufs drastisch. Sie erhalten eine 25 cm lange Diele, zugestellt wird diese in einem A4-Kuvert. Versandkosten sind nicht zu bezahlen. Erfolgt die Rücksendung der Musterdielen innerhalb von 14 Tagen, erstatten wir den Warenpreis zurück.
Gibt es die Möglichkeit für einen Besuch der Ausstellung?
Wir öffnen unsere Ausstellung lediglich auf Anfrage. Was den konkreten Termin betrifft, wird dieser üblicherweise an einem Samstag zwischen 10 und 12 Uhr stattfinden. Lassen Sie uns bitte im Vorfeld wissen, welche Parkettvariante sie präferieren und wie viel Sie benötigen würden. Vor Ort gibt es nämlich kein Lager, lediglich unser Büro mit Ausstellung. Sollten Sie sich entschließen, beim Holzboden Stadel zu bestellen, muss das über den Shop abgewickelt werden. Die Auslieferung übernimmt eine Spedition.
Wie kann ich die benötigte Materialmenge berechnen?
Das ist relativ einfach. Ermitteln Sie die Grundfläche und addieren Sie 10 % für den Verschnitt.
Was gibt es bei der Lieferung zu beachten?
Üblicherweise erfolgt die Lieferung mit einem 40-Tonnen-LKW bis an die Bordsteinkante. Ist dies aus irgendwelchen Gründen bei Ihnen nicht möglich oder leben Sie in einer Sackgasse, teilen Sie uns das bitte unbedingt im Vorfeld mit. Ist die Entladung an der Bordsteinkante keine Option, steuert der LKW-Fahrer den nächstgelegenen Parkplatz an und entlädt die Lieferung dort. Der Weitertransport zur Lieferadresse ist in diesem Fall von Ihnen selbst zu organisieren. Der Fahrer ist angehalten, sich zeitgerecht bei Ihnen per E-Mail oder Telefon zu melden und sein Kommen anzukündigen. Sollten Sie just zu diesem Zeitpunkt verhindert sein, sorgen Sie bitte für eine Ersatzperson, die statt Ihnen die Waren in Empfang nimmt. Abhängig vom Umfang der Lieferung benötigt der Fahrer eventuell Ihre Hilfe beim Entladen.
Transportschaden entdeckt: Wie ist die weitere Vorgehensweise?
Während des Transports ist Ihre Bestellung selbstverständlich versichert. Begutachten Sie die Waren deshalb gleich bei der Übernahme gründlich und vermerken Sie etwaige Schäden in den Frachtpapieren. Der LKW-Fahrer muss die Angaben bestätigen. Halten Sie die Mängel zudem fotografisch fest, da ansonsten kein Anspruch auf Austausch besteht.
Lieferung unvollständig: Wie ist die weitere Vorgehensweise?
Ist die Lieferung nicht vollständig, vermerken Sie das sofort bei der Warenübernahme in den Frachtpapieren. Der LKW-Fahrer muss diese Angaben bestätigen. Ganz wichtig: Ohne einer Kopie der Frachtpapiere ist Ihre Reklamation unvollständig und kann nicht bearbeitet werden.
Bekomme ich eine Rechnung?
Als Kunde im Holzboden Stadel bekommen Sie auf jeden Fall eine Rechnung. Natürlich mit ausgewiesener Mehrwertsteuer. Wir stellen Ihnen die Rechnung nach der Auslieferung per E-Mail zu.
Wie schnell erfolgt die Lieferung meines Parkettbodens?
Die Angaben zur voraussichtlichen Lieferzeit finden Sie in der Beschreibung des jeweiligen Artikels.
35

Dielenboden Allgemeines

Welche Dielenboden-Arten gibt es?
Es gibt viele Varianten von Dielenböden. Die Unterschiede existieren vor allem in Bezug auf Holzart, Oberfläche, Format, Länge und Oberflächenbehandlung der Dielen. Genauer gesagt stehen folgende Arten eines Dielenbodens zur Auswahl:
  • Holzart: EicheLärcheKieferMerbauPitch PineNussbaum und Räuchereiche
  • Oberfläche: gebürstet oder geräuchert
  • Format: Extra dünne Dielen ab 10 mm Stärke bis hin zu raumlangen Schlossdielen
  • Längen: Systemlängen, Langdielen oder Schlossdielen
  • Oberflächenbehandlung: Diverse Öle oder Lack
Welche Holzsortierungen für einen Dielenboden gibt es?

Im Holzboden Stadel finden Sie vier Holzsortierungen: Rustikal, Markant, Natur und Select.

Rustikal: Für Liebhaber einer möglichst naturnahen und dynamischen Optik. Starke Strukturunterschiede durch die vielen sichtbaren Wachstumsmerkmale, wodurch sich besonders kontrastreiche Farbunterschiede ergeben. Große Risse und Ausfalläste wurden mit Spachtelmasse verschlossen.

Markant: Diese Sortierung bringt einen auffallend lebendigen Dielenboden. Farb- und Strukturunterschiede sind klar zu erkennen. Die zahlreichen Wachstumsmerkmale erzeugen ein ausdrucksstarkes Bild. Risse und Äste sind ebenfalls mit Spachtelmasse verschlossen.

Natur: Der Allrounder unter den Dielenböden. Aufgrund der geringen Farbunterschiede und moderat sichtbaren Wachstumsmerkmale wirkt der Dielenboden unauffällig elegant, weshalb er sich mit jedem Einrichtungsstil perfekt kombinieren lässt. Nur wenige Risse und Äste wurden mit Spachtelmasse bearbeitet.

Select: Der Dielenboden erscheint harmonisch und edel. Die sehr wenigen Wachstumsmerkmale ergeben ein homogenes Bild. Auch die geringen Farbunterschiede im Holz strahlen eine zusätzliche Ruhe aus.
Welche Vor- und Nachteile bietet ein Dielenboden?
Nicht umsonst statten Menschen schon seit Jahrhunderten ihre Räumlichkeiten mit einem zeitlosen Dielenboden aus. Denn dieser bringt nicht nur eine urige Gemütlichkeit in jeden Raum, sondern punktet auch mit seiner Renovierbarkeit. Ein Dielenboden lässt sich zudem mit seiner natürlichen Maserung in jede Wohnlandschaft integrieren. Egal, ob minimalistisch-modern oder rustikal. Bei den Nachteilen sind die geringere Formstabilität sowie die zeitaufwendige Verlegung zu nennen. Jedoch erwerben Sie mit einem Dielenboden ein hochwertiges Naturprodukt, das Sie Ihr Leben lang begleiten wird. Bei guter Pflege haben noch Ihre Enkelkinder ihre Freude am gediegenen Boden. Dadurch ergibt sich auf langer Sicht ein beispielloses Preis-Leistungs-Verhältnis.
Was bedeutet die Kennzeichnung „1. Wahl“?
Hiermit sind Dielen markiert, die keine uns bekannten Produktions- oder Produktfehler aufweisen. Bitte beachten Sie jedoch, dass die Kennzeichnung nichts über die jeweilige Holzsortierung aussagt.
Was bedeutet „fallende Längen“?
Die meisten Dielenpakete enthalten Dielen in variierenden Längen. Dies stellt keine Wertminderung dar, sondern hilft das Erscheinungsbild des Dielenbodens aufzulockern. So eignen sich mitgelieferte Kurzlängen bspw. sehr gut als Start- oder Enddielen. Die Anzahl der Längen bleibt jedoch stets fair verteilt. Das heißt, Sie erhalten je ein Drittel kurze, mittlere und lange Dielen.
Welche Holzart ist besonders belastbar?
Wer einen sehr belastbaren Dielenboden sucht, der sollte zu gebürstetem Eichenholz greifen. Gebürstete Dielen bieten eine strukturierte Oberfläche, wodurch Kratzer, Flecken und Beschädigungen kaschiert werden. Auch Haustier-Besitzer profitieren davon: Dank des strukturierten Profils ist der Dielenboden für Vierbeiner weniger rutschig, wodurch Kratzspuren noch einmal minimiert werden.
Wie können Kratzer auf einem Dielenboden verhindert werden?
Stuhl- und Tischbeine sowie oft bewegtes Mobiliar sollten immer mit Filzgleitern ausgestattet werden. Achten Sie darauf, keine Gegenstände (Möbel, Boxen, Koffer etc.) über den Dielenboden zu ziehen/schieben, sondern diese stets anzuheben. Entsprechend ist auch unter Bürostühlen immer eine Bodenschutzmatte zu empfehlen. Straßenschuhe schaden durch kleine Steinchen und Feuchtigkeit an der Sohle jedem Dielenboden. Ziehen Sie diese bitte bereits in der Garderobe aus. Stellen Sie Pflanzentöpfe zudem niemals direkt auf den Dielenboden. Sorgen Sie auch hier für eine entsprechende Unterlage. So eignen sich etwa spezielle Pflanzenroller oder moderne Pflanzenständer als Ablage.
Wie lassen sich Fugen oder Wölbungen des Dielenbodens verhindern?
Fugen und Wölbungen lassen sich nie komplett verhindern, jedoch stark minimieren. Holz ist ein Naturprodukt, das bei Temperatur- und Feuchtigkeitsveränderung arbeitet. Sich also leicht ausdehnt oder zusammenzieht. Wird bereits im Zuge der Verlegung auf einige Punkte geachtet und der Dielenboden sachgemäß behandelt, halten sich sichtbare Fugen und Wölbungen in der Regel in Grenzen. Häufigster Fehler beim Verlegen: Keine Dehnungsfugen zu Wänden und Fixelementen (Heizungsrohre, Stufe, Türe etc.) berücksichtigt. Achten Sie zudem auf ein ausgeglichenes Raumklima. Die ideale Raumtemperatur für einen Dielenboden liegt bei ca. 21 °C bei einer relativen Luftfeuchtigkeit von maximal 50-60 %. Um das Eindringen von Feuchtigkeit in das Holz zu verhindern, sind sämtliche Wasserlachen sofort aufzuwischen.
Welches Raumklima ist für einen Dielenboden optimal?
Die empfohlenen Idealwerte liegen bei konstanten 21 °C und einer relativen Luftfeuchtigkeit von 50-60 %. Um die Luftfeuchtigkeit regelmäßig kontrollieren zu können, empfehlen wir Ihnen die Anschaffung eines Hygrometers. Im Winter sollte die relative Luftfeuchtigkeit nicht unter 50 % fallen und im Sommer sollte diese nicht über 60 % steigen.
Was ist der Unterschied zwischen einem geölten und einem lackierten Dielenboden?
Wird ein Dielenboden lackiert, werden die Holzporen verschlossen. Das Holz ist somit nicht mehr atmungsaktiv und kann das Raumklima kaum beeinflussen. Jedoch ist ein lackierter Dielenboden deutlich widerstandsfähiger und gegenüber Schmutz und Feuchtigkeit nahezu unempfindlich. Auch die regelmäßige Reinigung ist einfacher. Zudem ist nach dem Verlegen keine Ersteinpflege erforderlich. Ein geölter Dielenboden bleibt hingegen atmungsaktiv. Die feuchtigkeitsregulierenden Eigenschaften des Holzes bleiben somit erhalten und es beeinflusst das Raumklima positiv. Die Natürlichkeit des Holzes wird durch das Öl noch einmal hervorgehoben, was auch für eine behaglichere Haptik sorgt. Kratzer und kleinere Beschädigungen können zudem komplikationsfrei ausgebessert werden. Je nach Öl ist nach dem Verlegen eventuell eine Ersteinpflege notwendig. Zudem wird eine Nachbehandlung des Dielenbodens alle 1-3 Jahre angeraten.
Welche Restfeuchtigkeit hat ein Dielenboden?
Dielen werden technisch auf eine Holzfeuchtigkeit von 8-9 % kammergetrocknet. Letztendlich ergibt sich jedoch eine Restfeuchte von ca. 10 %.
Wie schnell nutzt sich ein Dielenboden ab?
Dies hängt einerseits vom gewählten Holz und andererseits vom täglichen Gebrauch ab. Bei gleicher Belastung wird beispielsweise ein Dielenboden aus Lärchenholz eher abnutzen als ein Dielenboden aus Eiche. Abhängig von der tatsächlichen Nutzung der Dielenböden wird in Wohnräumen das Nachschleifen alle 15-20 Jahre empfohlen.
Wie sind die Dielen bis zur Verlegung des Dielenbodens zu lagern?
Wir empfehlen die Lagerung der verschlossenen Dielenpakete in einem trockenen und beheizbaren Raum. Legen Sie diese auf einen ebenen Untergrund flach übereinander. Achtung: Achten Sie darauf, die Dielen nicht länger als zwei Wochen zu lagern. 24 Stunden vor der Verlegung sollten sie im angedachten Raum untergebracht werden, sich akklimatisieren zu können.
48

Dielenboden Farben

Verändert sich die Farbe des Dielenbodens im Laufe der Zeit?
Ja. Da es sich bei Holz um ein Naturprodukt handelt, lässt sich eine leichte natürliche Farbveränderung nicht verhindern. Im Laufe der Zeit werden sich dunkle Hölzer etwas aufhellen, und helle Hölzer etwas nachdunkeln. Mithilfe von Farbölen lassen sich deutliche Farbvarianzen jedoch minimieren.
Wie groß ist das Farbspiel des Dielenbodens?
Das Farbspiel eines Dielenbodens ist letztendlich von der Holzsortierung abhängig. Außerdem wird sich die Farbvariation von Dielenpaket zu Dielenpaket stark unterscheiden. Doch gerade dieses Farbspiel zeichnet einen hochwertigen Dielenboden aus. Die Unterschiede sind ein typisches Merkmal des Holzes und verleihen jedem Raum einen einzigartigen Charakter.
Welche Holzarten kommen für einen hellen Dielenboden infrage?
Wer einen hellen Dielenboden haben möchte, der kann zu mit hellem Farböl behandelter Eiche greifen. Auch KieferLärche und Pitch Pine sind von heller Natur. In unserem Blog Beitrag Dielenboden hell finden Sie weitere Informationen zu hellen Böden.
Welche Holzarten kommen für einen dunklen Dielenboden infrage?
Wird ein dunkler Dielenboden bevorzugt, dann kommen die Räuchereiche und Nussbaum sowie mit Farböl behandelte Eiche infrage. In unserem Blog Beitrag Dielenboden dunkel finden Sie weitere Informationen zu dunklen Böden.
Was versteht man unter einem geräucherten Dielenboden?
Bei einem geräucherten Dielenboden handelt es sich um einen besonders dunklen Boden. Um den speziellen Farbton zu erreichen, werden die Dielen entweder mit Salmiakgeist oder Ammoniak behandelt. Je nach Begasungszeit und Menge der Gerbsäure ergeben sich so unterschiedlich dunkle Farbtiefen. Kombiniert mit großen bodentiefen Fenstern und weißen Wänden, wirkt ein dunkler Dielenboden warm und modern.
53

Dielenboden Verlegung

Welcher Dielenboden wird für die Verlegung auf einer Fußbodenheizung empfohlen?

Vor allem eignen sich harte Holzarten wie EicheMerbau und Nussbaum für die Verlegung über einer Fußbodenheizung. Dabei hat sich eine Dielenstärke von 10-20 mm bewährt. Als Verlegemethode kommt nur die vollflächige Verklebung infrage, die jedoch aufgrund einiger Tücken nur von erfahrenen Handwerkern durchgeführt werden sollte.

Kann man einen Dielenboden selbst verlegen?
Für erfahrene Heimwerker stellt die Verlegung eines Dielenbodens keine große Herausforderung dar. Unter dem Link Dielenboden verlegen finden Sie dazu eine ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitung. Anfängern raten wir jedoch davon ab. Diese sollten die Verlegung lieber einem kompetenten Fachbetrieb anvertrauen.
Müssen sich Dielen für einen Dielenboden vor dem Verlegen akklimatisieren?
Ja, unbedingt! Lagern Sie die ungeöffneten Pakete mindestens 24 Stunden vor dem Verlegen im für sie angedachten Raum. Um Beschädigungen der Dielen zu verhindern, sollte der Raum eine angenehme Raumtemperatur 18 – 21 ºC und eine Luftfeuchtigkeit von 50 – 60 % aufweisen. Öffnen Sie die Dielenverpackung erst ganz kurz vor der Verlegung.
Kann man auch in der Küche einen Dielenboden verlegen?
Ja, das ist unter Berücksichtigung einiger Grundempfehlungen möglich. So sollten Sie auf eine harte Holzart und idealerweise auch eine lackierte Oberfläche zurückgreifen. Die Lackierung verträgt Feuchtigkeit und Schmutz besser als ein geölter Boden. Eine stärkere Oberflächenschicht erlaubt zudem eine mehrfache Abschleifung. EicheMerbauNussbaum und Räuchereiche wären dabei die empfohlenen Holzarten für einen Dielenboden in der Küche.
In unserem Beitrag Dielenboden in der Küche erfahren Sie mehr.
Kann man auch im Bad einen Dielenboden verlegen?
Auch das ist grundsätzlich möglich, wenn auch etwas ungewöhnlich. Möchten Sie als Dielenboden-Liebhaber jedoch auch im Bad nicht darauf verzichten, müssen Sie mit etwas Mehraufwand (auch im Alltag) rechnen. Für das Bad eignen sich am besten harte Holzarten wie Eiche und Nussbaum mit einer lackierten Oberfläche. Diese kann mit Nässe und vor allem der hohen Luftfeuchtigkeit besser umgehen. Trotzdem sollte nach jeder Dusche oder jedem Bad gründlich gelüftet werden. Wasserlachen und Pfützen sollten Sie sofort aufwischen. Außerdem müssen die Ränder des Dielenbodens zusätzlich mit Silikon abgedichtet werden.

 

In unserem Beitrag Dielenboden im Bad erfahren Sie mehr.

Kann ein Dielenboden über eine Fußbodenheizung verlegt werden?
Ja. Solange auch hier einige Grundbedingungen beachtet werden, ist die Verlegung über einer Fußbodenheizung kein Problem. Hierfür gelten folgende Regeln:
  • Vorlauftemperatur einer Niedertemperatur-Warmwasser-Fußbodenheizung bis ca. 36 °C
  • Estrich-Oberfläche darf sich maximal auf 29 °C erwärmen
  • Raumklima: 21 °C bei 50 - 60 % relativer Luftfeuchtigkeit
  • Geeignete Holzarten: EicheRäuchereicheMerbau oder Nussbaum
  • Der Dielenboden wurde vollflächig verklebt
  • Geeignete Holzprofile: Langdielen oder Dielen in Systemlänge. Vorzugsweise in 10 x 100 / 15 x 130 / 20 x 140 oder 20 x 160 mm.
  • Auf mögliche weitere Einschränkungen des Herstellers ist zusätzlich zu achten

In unserem Beitrag Dielenboden auf Fußbodenheizung erfahren Sie mehr.
Kann man einen Dielenboden auch schwimmend verlegen?
Nein, davon raten wir tunlichst ab. Denn dafür arbeiten die hochwertigen Holzdielen einfach zu stark. Stattdessen empfehlen wir, den Dielenboden entweder auf einer Unterkonstruktion aus Holz zu verschrauben oder die Dielen direkt auf den Unterboden vollflächig zu verkleben. Gerade bei Letzterem sollten Sie jedoch immer einen erfahrenen Profi zurate ziehen.
Braucht ein Dielenboden eine Dehnungsfuge?
Ja, unbedingt. Holz dehnt sich bei Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsanstieg aus. Deshalb muss beim Verlegen der Dielen immer ein Fugenabstand von 10-15 mm zwischen Diele und Wand frei bleiben. Auch zu festen Bauelementen wie Heizungsrohren sowie Übergängen und Türen ist ein entsprechender Abstand einzuhalten.
61

Dielenboden Reinigung und Pflege

Wie aufwendig ist die Pflege eines Dielenbodens?
In puncto Pflegeaufwand wird zwischen geölten und lackierten Dielenböden unterschieden. Die Reinigung von lackierten Dielen ist etwas einfacher. Hier reicht die regelmäßige Trockenreinigung mittels Staubsauger und/oder Besen sowie das gelegentliche nebelfeuchte Wischen. Geölte Dielen werden hingegen mit einer speziellen Holzbodenseife nebelfeucht gewischt. Zudem muss die Öl-Oberfläche regelmäßig alle 1-3 Jahre aufgefrischt werden.
In unserem Beitrag Dielenboden reinigen und pflegen erfahren Sie mehr.
62

Dielenboden Renovierung

Was tun, wenn der Dielenboden beschädigt ist?
Großflächige Beschädigungen verlangen eine Renovierung des kompletten Dielenbodens. Dafür wird die ganze Oberfläche abgeschliffen. Kleine Makel können jedoch relativ umstandslos partiell abgeschliffen und ausgebessert werden.
In unserem Beitrag Dielenboden abschleifen und renovieren finden Sie eine detaillierte Anleitung.
63

Dielenboden Bestellung und Lieferung

Wie wird die Bestellmenge für einen Dielenboden berechnet?
Ermitteln Sie die Grundfläche der zu betreffenden Räumlichkeiten und addieren Sie 10 % für den Verschnitt.
Wie bestelle ich Musterdielen?
Hier im Onlineshop vom Holzboden Stadel haben Sie die Möglichkeit, vorab Musterdielen zu bestellen. Klicken Sie dafür einfach bei der gewünschten Diele auf den roten „Musterbestellung“-Button. Und schon wird Ihnen ein handliches Muster von mindestens 25 cm Länge in einem handelsüblichen DIN A4 Kuvert zugesandt. Selbstverständlich versandkostenfrei. Obwohl mit den Musterexemplaren natürlich nie ein ganzheitlicher Flächeneindruck vermittelt werden kann, minimieren Sie so die Gefahr eines teuren Fehlkaufs. Vergleichen Sie anhand der Muster die Farbvielfalt des Holzes oder auch die Stärke der Dielen. Schicken Sie uns außerdem die Musterdielen innerhalb von 14 Tagen zurück, erstatten wir Ihnen den Warenwert wieder zurück.
Wie kann ich einen Termin in der Ausstellung vereinbaren?
Kontaktieren Sie uns einfach per E-Mail oder Anruf für einen Ausstellungstermin, denn unsere Ausstellung öffnet ausschließlich nach erfolgter Absprache. Erfahrungsgemäß bietet sich hierfür Samstags zwischen 10 und 12 Uhr an. Bitte nennen Sie uns auch Ihre favorisierten Dielen und die benötigte Menge, damit wir dies entsprechend vorbereiten können. Vor Ort finden Sie nur unser Büro und unsere Ausstellung, jedoch keine Lagerhaltung. Die Warenbestellung selbst erfolgt online, die Zustellung per Spedition.
Wie läuft die Bestellung ab?
Unsere Dielen für Ihren Dielenboden können ausschließlich über den Onlineshop von Holzboden Stadel bestellt werden. Die Zustellung der Ware erfolgt mittels Spedition. Die Möglichkeit der Selbstabholung bieten wir nicht an.
Wie erfolgt die Anlieferung meines Dielenbodens?
Die Spedition liefert Ihre neuen Dielen mittels LKW bis zur Bordsteinkante Ihrer Lieferadresse. Geben Sie daher bitte vorab an, wenn die direkte Zufahrt mit Hindernissen verbunden ist. Wohnen Sie in einer engen Straße oder Sackgasse, ist die Spedition möglicherweise gezwungen, die Ware ein paar Meter weiter weg zu entladen. Unsere Fahrer werden jedoch immer versuchen, möglichst nahe an die Entladestelle heranzufahren. Ist die Zufahrt mittels LKW trotzdem nicht möglich, müssen Sie den Warentransport für den restlichen Weg selbst übernehmen. Der Zulieferer wird Sie vorab kontaktieren, um seine ungefähre Ankunftszeit anzukündigen. Können Sie die Waren zum angedachten Zeitpunkt nicht persönlich entgegennehmen, bitten wir Sie, eine vertraute Ersatzperson mit der Warenannahme zu beauftragen. Je nach Ware kann es vorkommen, dass der Fahrer Sie um Hilfe beim Entladen bittet.
Was ist bei einem Transportschaden zu tun?
Ihr neuer Dielenboden ist auf dem gesamten Transportweg versichert. Eine Beschädigung der Dielen muss sofort bei Anlieferung auf den Frachtpapieren vermerkt und von der Spedition bestätigt werden. Fügen Sie der Schadensmeldung bitte noch Bilder des Transportschadens hinzu. Nur so kann ein schneller Austausch und Warenersatz garantiert werden.
Was ist bei fehlender Ware zu tun?
Ihre gesamte Bestellung ist auf dem Transportweg versichert. Kontrollieren Sie bitte sofort bei Anlieferung deren Vollständigkeit. Fehlende Ware ist bei Anlieferung auf den Frachtpapieren zu vermerken und vom Fahrer zu bestätigen. Kopieren oder fotografieren Sie die leserlichen Frachtpapiere und fügen Sie diese bitte Ihrer Reklamation bei. Nur so haben Sie Anspruch auf eine zügige Nachlieferung.
Wie lang dauert die Lieferung der Dielen?
Die Lieferzeiten sind von Ware zur Ware unterschiedlich. Entnehmen Sie diese bitte der jeweiligen Artikelbeschreibung.
Erhalte ich eine Rechnung zu meiner Bestellung?
Selbstverständlich. Wir schicken Ihnen nach erfolgter Warenlieferung eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer per E-Mail zu.
72

Vinyl Laminat: Allgemein

Was ist ein Boden aus Vinyl?
Ein Vinylboden ist ein elastischer Kunststoffbelag, der besonders beständig und lange haltbar ist. Dank seiner Wasserfestigkeit ist der Bodenbelag zudem sehr pflegeleicht. Die Verlegung eines sogenannten Vinyl Laminats gestaltet sich durch simples Klicken oder Kleben ebenfalls sehr einfach. Zudem ist er aufgrund der geringen Aufbauhöhe insbesondere für Renovierungen geeignet. Auch Barfußfreunde werden mit dem fußwarmen Belag ihre Freude haben.
Was ist Vinyl Laminat?
Bei Vinyl Laminat handelt es sich um einen massiven oder mehrschichtig aufgebauten Bodenbelag aus Kunststoff, der mit einem praktischen Klicksystem aufwartet. Dies erlaubt die schnelle und mühelose schwimmende Verlegung des Kunststoffbodens, denn es erfordert keine gesonderten Vorkenntnisse. Dieses Verlegeverfahren erfolgt ohne Leim und sehr sauber. Trotzdem sollten Sie beim Verlegen immer auf die Angaben des Herstellers achten.
Welche Arten des Vinylbodens gibt es?

Elastischer Aufbau zum Kleben

Elastische Klebeplanken aus massivem Vinyl, die auf einem Nassklebstoffbett fest verklebt oder auf einer selbstklebenden Unterlage schwimmend verlegt werden. Dieser Vinylbodentyp eignet sich, wenn der Boden besonders lange haltbar sein soll. Allerdings muss der Untergrund glatt, sauber und sehr gut aufbereitet werden.

Elastischer Aufbau zum Klicken

Massives Klick Vinyl mit elastischem Aufbau wird immer schwimmend angebracht. Für die Stabilisierung der Klickverbindung wird die Verlegung auf einer entsprechenden Unterlagsmatte empfohlen. Möchten Sie Ihren Vinyl Laminat selbst verlegen oder soll dieser schnell austauschbar sein, dann ist diese Art von Vinylboden genau der Richtige für Sie.

Klick Vinyl mit Rigidboard

Vinyl Laminat mit Rigidboard (also einer „starren Tafel“ als Trägerplatte) sind die neuesten Vinylbodentypen am Markt. Sie sind besonders stabil, robust und die schwimmende Verlegung gestaltet sich durch das integrierte Klicksystem besonders einfach. Dank der geringen Aufbauhöhe kann dieser Vinylboden problemlos auf den vorhandenen Boden verlegt werden, ohne dass bspw. Türen zurechtgeschliffen werden müssen. Dadurch ist das Klick Vinyl mit Rigidboard auch gut zu renovieren. Trotzdem wird der Einsatz einer Unterlagsmatte empfohlen.
Für welche Einsatzbereiche eignet sich ein Klick Vinyl Designboden?
Je nach Nutzungsklasse ist ein Vinyl Laminat nahezu in jedem Raum einsetzbar. Sowohl in privaten Wohnräumen, in öffentlichen Einrichtungen oder Gewerbeimmobilien. Der Bodenbelag ist abriebfest, pflegeleicht und eignet sich dadurch für Allergiker. Seine geringe Aufbauhöhe von wenigen Millimetern erleichtert das Verlegen und ermöglicht eine unkomplizierte Renovierung. Das alles und noch mehr machen Vinyl Laminat zu einer wahren Alternative für Echtholzbeläge.
Eignet sich Vinyl Laminat auch in Nassräumen wie Küche und Bad?
Ja. Die wasserfeste Eigenschaft des Vinyl Laminats machen ihn zum perfekten Bodenbelag in Feuchträumen. Vinyl quillt bei Kontakt mit Wasser nicht auf und ist zudem gegen Säure, Lauge, Alkohol und Öl resistent.
Ist Vinyl Laminat gesundheitsschädlich?
Nein, bedenkliche Ausdünstungen gehören der Vergangenheit an. Die Herstellung von modernem Vinyl Laminat erfolgt unter hohen Qualitätsstandards. Der Belag ist mittlerweile emissionsarm und garantiert frei von schädlichen Zusatzstoffen wie Phthalaten oder Schwermetallen. Ein Vinyl Laminat kann unter Umständen sogar recycelt und in den Wiederverwertungs-Kreislauf integriert werden.
Was ist die Nutzschicht?
Die Nutzschicht bezeichnet die begehbare Sichtseite des Vinyl Laminats. Da die Nutzschicht den Anforderungen des Alltags standhalten muss, ist eine hohe Belastbarkeit besonders wichtig. Zu den wichtigsten Kriterien zählen ihre Stoßfestigkeit und Abriebresistenz sowie ihre Beständigkeit gegen Feuchtigkeit, Hitze und UV-Strahlen.
Meine Möbel hinterlassen Dellen und Abdrücke im Vinyl Laminat – Was tun?
Bei besonders schweren Möbelstücken lassen sich derartige Spuren auf dem Vinyl Laminat leider kaum vermeiden. Mit speziellen Lastverteilerplatten lassen sich diese jedoch etwas minimieren. Die Stärke der Dellen und Eindrücke hängt von der Auflagefläche, dem Gewicht des Möbelstücks und der Belastungsdauer ab. Je nach Belastungszeitraum gehen manche Eindruckstellen aber auch wieder von alleine zurück.
Bietet Vinyl Laminat akustische Vorteile?
Ja, Vinyl Laminat ist nicht nur trittschalldämmend, sondern durch seine elastische Oberfläche auch gelenkschonend. Das dichte Vinyl sorgt zudem für eine angenehme Raumakustik.
Gibt es auf Vinyl Laminat eine Garantie?
Im Holzboden Stadel haben Sie auf all unsere Vinylböden die gesetzlich vorgeschriebene Garantie von zwei Jahren. Zusätzlich haben Bodenbeläge herstellerabhängige Garantien, die eventuell bis zu 20 Jahre gelten. Diese stehen jedoch unter bestimmten Bedingungen und werden direkt vom jeweiligen Hersteller angeboten.
Was sagt die Nutzungsklasse des Vinyl Laminats aus?

Die Nutzungsklasse hilft bei der Auswahl des richtigen Vinylbodens für diverse Ansprüche. Je widerstandsfähiger die Nutzschicht, desto höher die Nutzungsklasse. Diese setzt sich aus zwei Ziffern zusammen.

Die erste Ziffer steht für den empfohlenen Raumbereich:

  • Privater Bereich = 2
  • Gewerblich / öffentlicher Bereich = 3
  • Industrieller Bereich = 4

Die zweite Ziffer gibt die maximale Benutzungsintensität an:

  • gering = 1
  • normal = 2
  • stark = 3

Möchten Sie bspw. in Ihrer Wohnung (2) einen Klick Vinyl Designboden verlegen, der normal (2) genutzt wird, dann greifen Sie am besten zur Nutzungsklasse 22.

Einen ausführlichen Artikel zu den Nutzungsklassen finden Sie in unserem Blog.
83

Vinyl Laminat: Farben

Wie reagiert Vinyl Laminat auf UV-Strahlen?
Bei einem elastischen Vinylboden kann eine intensive UV-Bestrahlung durch die Sonne zu Farbveränderungen oder ausgebleichten Stellen führen. Ein Vinylboden mit Rigidboard ist gegen starke Sonneneinstrahlung jedoch nahezu unempfindlich, weshalb sich der Einsatz dieses Vinylbodentyps in Wintergärten oder in Räumen mit bodentiefen Fenstern besonders anbietet. Die starre Trägerplatte ist hitzebeständig, weshalb es sich durch UV-Strahlung nicht einfach verformt oder verfärbt. Ein Vinyl Laminat mit Rigidboard eignet sich deshalb für alle Räumlichkeiten, für die ein elastischer Vinyl- oder gar ein Echtholzboden zu empfindlich wäre.
84

Vinyl Laminat: Verlegung

Welcher Untergrund ist für die Verlegung von Vinyl Laminat geeignet?
Der Untergrund eines Vinyl Laminats muss dauerhaft trocken, fest und eben sein. Eine fachgerechte Verlegung auf Terrazzo, Stein oder Holz ist daher nur nach entsprechender Vorbehandlung möglich.
Kann Vinyl Laminat auf einer Fußbodenheizung verlegt werden?
Ja. Vinyl ist ein sehr guter Wärmeleiter und ist daher problemlos mit einer Warmwasser-Fußbodenheizung kombinierbar. Allerdings darf der Boden durch die Heizung nicht zu stark erhitzt werden. Achten Sie darauf, die Maximaltemperatur von 27 bis 29 °C nicht zu überschreiten (ggfls. Produktinformationen beachten). Für die optimale Verlegemethode richten Sie sich am besten an die Angaben des Herstellers, um Ihren Garantieanspruch nicht zu verlieren. Je nach Produkt und Herstellerangaben kann der Bodenbelag über der Fußbodenheizung vollflächig verklebt oder schwimmend verlegt werden.
Ist unter Vinyl Laminat eine Trittschalldämmung notwendig?
Eine Trittschalldämmung ist auch bei Vinyl Laminat zu empfehlen. Zum einen gleicht sie für die fachgerechte Verlegung bereits leichte Unebenheiten des Untergrunds aus und zum anderen sorgt sie neben der angenehmen Trittakustik für zusätzliche Bodenwärme und Elastizität. Aber Achtung: Achten Sie beim Kauf einer Trittschalldämmung auf die Eignung für Vinylböden.
Womit wird ein Vinylboden verklebt?
Für die Verklebung eines Vinylbodens eignet sich handelsüblicher Dispersionsklebstoff, der innerhalb des Bodenbelags eine harte Klebstofffuge bildet. In unserem Onlineshop finden Sie in der Zubehör-Kategorie eine gut sortierte Auswahl an geeigneten Klebern von namhaften Marken.
Kann man Vinyl Laminat auch ohne Dehnungsfuge verlegen?
Auch Vinyl arbeitet bei Temperaturschwankungen, deshalb wird auch Vinyl Laminat eine Dehnungsfuge von 5 – 10 mm zu Wänden und anderen Fixelementen empfohlen. Manche Vinylbodenarten, wie bspw. Vinyl mit Rigidboard Trägerplatte, können jedoch an einem Stück großflächig ohne Unterteilung verlegt werden. Trotzdem ist auch hier speziell unter Türrahmen und zu festen Bauteilen eine Dehnungsfuge anzuraten.
Kann man Vinyl Laminat auf Teppich verlegen?
Nein, ein Teppich ist nicht als Untergrund für Vinyl Laminat geeignet.
Was ist bei der Verklebung von Vinyl Laminat zu beachten?
  • Für die Verklebung eines Vinylbelags ist viel Erfahrung und Fachwissen gefragt. Entscheiden Sie sich für dieses Verfahren, ist die Unterstützung von professionellen Verlegern anzuraten.
  • Vinyl Laminat muss sich vor dem Verlegen akklimatisieren. Lagern Sie das Vinyl mind. 24 Stunden in jenem Raum, in dem er verlegt werden soll.
  • Die Raumtemperatur sollte vor, während und einen Tag nach der Verlegung möglichst konstant bei 19 – 24 °C gehalten werden.
  • Die relative Luftfeuchtigkeit sollte bei 50 – 60 % liegen.
  • Schützen Sie den Vinyl Laminat vor direkter Sonneneinstrahlung bis der Klebstoff vollständig abgebunden ist.
  • Folgen Sie unbedingt den Anweisungen des Klebstoff-Herstellers.
  • Entfernen Sie Klebstoffflecken sofort mit Wasser.
  • Um eine möglichst haltbare Verbindung zwischen Klebstoff und Belag zu garantieren, ist Vinyl Laminat nach dem Verlegen anzuwalzen. Dazu empfehlen wir eine dreigliedrige Walze mit 45 – 75 kg.

In unserer Anleitung Vinyl Laminat verlegen finden Sie detaillierte Informationen.
91

Vinyl Laminat: Reinigung und Pflege

Wie wird Vinyl Laminat richtig gepflegt?
Vinyl Laminat punktet vor allem durch seine Pflegeleichtigkeit. Regelmäßiges Saugen und Feuchtwischen reichen für die Reinigung des Bodens aus. Trotzdem können sich auch Staub und Dreck hartnäckig festsetzen und kleine Steinchen Kratzer verursachen. In solchen Fällen helfen spezielle PU-Reiniger, die die Nutzschicht erstrahlen lassen und kleine Kratzer darauf versiegeln.
Welche Reinigungsmittel verträgt ein Klick Vinyl Designboden?
Staubsaugen und feuchtes Wischen reichen für das alltägliche Reinigen aus. Sollte es doch einmal zu gröberen oder klebrigen Verunreinigungen kommen, helfen auch alle bekannten Klassiker: Vom Allzweck-, Neutral-, Essig- oder speziellen Vinylreiniger verträgt der Klick Vinyl Designboden nahezu alles. Lediglich auf Scheuermilch und Reinigern mit Lösemitteln sollten Sie verzichten! Denn diese können das Vinyl verfärben. Anders als Holzdielen muss Vinyl nicht regelmäßig gewachst oder geölt werden.
93

Vinyl Laminat: Bestellung und Lieferung

Wie erfolgt die Bestellung des Vinyl Laminats?
Diesen können Sie ausschließlich online in unserem Webshop bestellen. Die Zustellung erfolgt per Spedition. Eine Selbstabholung ist nicht möglich.
Kann ich Musterexemplare des Vinyl Laminats bekommen?
Natürlich. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Muster Ihrer favorisierten Vinylböden zu bestellen. Klicken Sie einfach auf der Produktseite Ihres Favoriten auf den roten Button „Musterbestellung“. Bedenken Sie jedoch, dass die kleinen Musterexemplare keinen Flächeneindruck vermitteln können, aber das Risiko eines Fehlkaufs erheblich reduzieren. Wir verschicken unsere ca. 25 cm langen Muster in einem DIN A4 Kuvert frei Haus – Versandkosten fallen für Sie also keine an. Senden Sie uns die Muster innerhalb von zwei Wochen wieder retour, erstatten wir Ihnen den Warenwert wieder zurück.
Wie vereinbare ich einen Termin für die Ausstellung?
Zur Besichtigung Ihres favorisierten Vinyl Laminats können Sie auch unsere Ausstellung besuchen, allerdings nur nach erfolgter Terminvereinbarung. Dafür bietet sich in aller Regel der Samstag zwischen 10:00 und 12:00 Uhr an. Nennen Sie uns bitte vorab die favorisierte Ware und gewünschte Menge, damit wir diese entsprechend vorbereiten können. In unserem Standort befindet sich nämlich nur unser Büro mit Ausstellung, jedoch keine Lagerhaltung. Die eventuelle Bestellung erfolgt trotzdem über unseren Onlineshop und die Zustellung per Spedition.
Wie wird die benötigte Bestellmenge berechnet?
Addieren Sie Ihrer Grundfläche immer 10 % für den anfallenden Verschnitt hinzu.
Wie erfolgt die Anlieferung des Vinyl Laminats?
Die Warenanlieferung erfolgt mit einem großen 40 Tonnen LKW bis zur Bordsteinkante. Wir müssen daher vorab wissen, wenn Sie in einer Sackgasse oder engen Straße wohnen. Selbstverständlich wird unser Fahrer so nah wie möglich an Ihre Lieferanschrift anfahren. Ist ihm jedoch keine Zufahrt möglich, obliegt der restliche Weitertransport dem Kunden. Der Fahrer wird von uns gebeten, seine Ankunft bekannt zu geben und mitzuteilen. Sind Sie zum angekündigten Zeitraum nicht anwesend, stellen Sie bitte einen Ersatzempfänger für die Warenannahme zur Verfügung. Es kann vorkommen, dass der Fahrer Ihre Hilfe beim Entladen benötigt.
Wie beanstande ich einen Transportschaden?
Ihr Vinyl Laminat ist auf dem gesamten Transportweg versichert. Ein eventueller Transportschaden ist unverzüglich dem Fahrer zu melden, der diesen auf den Frachtpapieren zu vermerken hat. Fügen Sie Ihrer Schadensmeldung bitte einige Bilder hinzu, da Sie nur so Anspruch auf einen schnellen Umtausch und Ersatz haben.
Wird eine Rechnung für meine Bestellung ausgestellt?
Ja, selbstverständlich erhalten Sie auch eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer. Nach erfolgter Warenauslieferung erhalten sie die Rechnung automatisch per E-Mail.
Wie lange dauert die Lieferung?
Je nach Lagerbestand in der Regel 7-14 Tage. Genaue Angaben finden Sie auf der jeweiligen Produktseite.
101

Allgemeines zur Holzterrasse

Welches Holz eignet sich als Holzterrasse?

Für eine Holzterrasse kommen vor allem Holzarten der Dauerhaftigkeitsklasse 1-3 infrage, damit Sie von einer Nutzdauer von mindestens 10-25 Jahren profitieren können. Dabei punktet jede Holzart mit ihren ganz individuellen Vorteilen. Auch die Oberflächenstruktur und das Format spielen bei der Auswahl der idealen Holzterrasse eine Rolle. Im Holzboden Stadel finden Sie deshalb folgende Optionen:

Holzart: BangkiraiCumaruDouglasieEicheGarapaIpeSibirische LärcheMassarandubaThermoesche

Oberfläche: Glatt, fein gerillt, grob genutet

Format: Stärke von 21 bis 45 mm, Breite von 90 bis 145 mm, Längen von 1830 bis 6100 mm
Was sind die Vor- und Nachteile einer Holzterrasse?

Holzterrassen fügen sich nicht nur optisch wunderschön in jedes Gartenbild ein, sie bieten dank Ihrer langen Lebensdauer auch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Echtes Holz wird Sie als hochwertiges Naturprodukt viele Jahre begleiten und bleibt zudem stets leicht renovierbar. Im Vergleich zu WPC Terrassendielen bedarf Holz jedoch einer aufwendigeren Pflege und Nacharbeit. Zudem ist Holz nicht so formstabil wie WPC, wodurch es auch zu einer zeitaufwendigeren Verlegung kommen kann. Nichtsdestotrotz kann eine Holzterrasse weiters mit folgenden Pluspunkten aufwarten:

  • Holz erlaubt eine unkomplizierte Verarbeitung durch Sägen und Verschraubung.
  • Holz ist gegenüber frostigen Temperaturen eher unempfindlich. Stein kann hingegen bröckeln.
  • Holz erhitzt sich bei hoher Sonneneinstrahlung im Vergleich zu Stein kaum.
  • Holz kann Kälte gut isolieren, während Stein schnell erkaltet. Somit bleibt die Holzterrasse auch im Herbst oder Frühling fußwarm.
  • Holz kann mit klarem Wasser und Seifenlauge gereinigt werden.
Welche Holzarten halten als Holzterrasse besonders lange?
Mit bis zu 25 Jahren haben die tropischen Harthölzer MassarandubaCumaru und Ipe die weltweit längste Lebensdauer. Aber auch die heimische Thermoesche kann mit einer Haltbarkeit von bis zu 25 Jahren überzeugen. GarapaBangkirai und Eiche zählen ebenfalls zu den harten Holzarten und sind während der ungefähr 15 bis 20 jährigen Nutzdauer besonders belastbar. Mit einer Lebensdauer von 10 bis 15 Jahren sind die Lärche und Douglasie am wenigsten belastbar.
Was ist das Besondere an einer Holzterrasse aus Thermoesche?
Bei der Thermoesche handelt es sich um Eschenholz, das einer thermischen Behandlung unterzogen wurde. Je nach gewünschtem Ergebnis wird das Holz unter Sauerstoffentzug Temperaturen von 160 °C bis 250 °C ausgesetzt. Dabei kommt es zu einer chemischen Reaktion, die das Holz der Esche verdunkelt und besonders witterungsbeständig macht. Die widerstandsfähige Thermoesche eignet sich daher besonders für die Verwendung im Outdoor-Bereich.
Was bedeuten die Dauerhaftigkeitsklassen?
Die Dauerhaftigkeitsklassen, kurz DHK, geben an, wie lange eine bestimmte Holzart im Freien haltbar ist. Dabei werden die Holzarten in vier Klassen von 1 „sehr dauerhaft“ bis 4 „nicht ausreichend dauerhaft“ klassifiziert. Aber Achtung: Es handelt sich bei der DHK stets um allgemeine Richtwerte. Die tatsächliche Haltbarkeit des Holzes hängt von Faktoren wie Verarbeitung oder Pflege ab.

Im Holzboden Stadel führen wir selbstverständlich nur Holzarten, die der ersten drei Dauerhaftigkeitsklassen entsprechen:

Was ist kammergetrocknetes Holz?
Holz ist ein Naturwerkstoff, das ständig arbeitet und sich verzieht. Durch eine zusätzliche Kammertrocknung des Holzes wird dessen Verzugsrisiko stark minimiert. Durch das Verfahren ergibt sich eine konstantere Restfeuchtigkeit von ca. 20 %, was dem idealen Feuchtigkeitsgehalt von Holz im Außenbereich entspricht.
Kann ich das Holz meiner Holzterrasse auch als Teich-/Poolumrandung verwenden?
Grundsätzlich ja, jedoch sollten Sie dafür nur auf harte oder thermisch bearbeitete Hölzer zurückgreifen. Das heißt, Holzterrassen aus CumaruMassarandubaIpe und Thermoesche eignen sich auch als Poolumrandung. Alternativ bietet sich gerade im Poolbereich auch WPC an, da es nahezu komplett splitterfrei ist.
Können Dielen der Holzterrasse auch für Zäune verwendet werden?
Nein. Holzterrassendielen verfügen lediglich über eine bearbeitete Oberflächenseite. Die Rückseite ist nicht präpariert und weist grobe Holz- und Bearbeitungsfehler auf, die bei einer Bodenverlegung nicht auffallen würden. Für den Zaunbau benötigen Sie spezielle Holzelemente mit zwei hochwertigen Sichtseiten.
Bietet der Holzboden Stadel einen Zuschnitt-Service an?
Nein. Wir verkaufen beliebte Standardlängen, die unsere Kunden aber problemlos selbst zurechtschneiden können.
Stammt das Holz der Holzterrassen aus nachhaltiger Forstwirtschaft?
Ja, natürlich! Wir beziehen unsere Hölzer im Onlineshop aus nachhaltigen Wald- und Fortwirtschaftsbetrieben. Dies bedeutet, dass nach einer Holzernte in einem bestimmten Waldabschnitt erst wieder nach 25 Jahren gefällt werden darf. Dies gibt den Wäldern einerseits genügend Zeit, um nachzuwachsen. Und andererseits wird die restliche Flora und Fauna geschont. Mit der EU-Holzverordnung von 2013 wird garantiert, dass Verbraucher ausschließlich ökologisch einwandfreie und legal geholzte Ware beziehen. Außerdem achten wir darauf, unsere Hölzer vorzugsweise von Händlern mit FSC- oder PEFC-Zertifikat einzukaufen.
111

Eigenschaften einer Holzterrasse

Was bedeutet die „Premium“-Sortierung einer Holzterrasse?
In Deutschland ist vermehrt von sogenanntem „Premium“-Holz zu lesen. Dies besagt, dass das Holz mehrheitlich frei von auffallenden Holz- oder Bearbeitungsfehlern ist. Komplett frei von derart typischen Merkmalen wird der Naturwerkstoff Holz aber nie sein. Die „Premium“-Sortierung gibt lediglich an, dass derartige Fehler auf maximal 10 % der Holzlieferung vorzufinden sind. Die Dielenrückseite von Holzterrassen ist jedoch nicht von dieser Kennzeichnung betroffen. Obwohl Holz durch diverse Verfahren optisch homogener gestaltet werden kann, wird eine Diele nie einer anderen gleichen. Deshalb sollten Kunden immer 10 % mehr Dielen für etwaigen Verschnitt besorgen, die Ware wird bauseits nachsortiert und nachgeschliffen.
Was sind typische Merkmale von Holz?

Auch bei einer „Premium“-Sortierung kann das Vorkommen holztypischer Merkmale nicht gänzlich ausgeschlossen werden, denn Holz bleibt nun mal ein Naturprodukt. Die natürlichen Merkmale und leichten Makel geben dem Holz seinen urigen Charakter. Wird die Premium-Sortierung gewählt, sind folgende holztypischen Merkmale auf maximal 10 % der Liefermenge reduziert:

  • Äste, Ausfalläste, Risse oder Wachstumsanomalien
  • Insektenlöcher (sog. Pinholes)
  • markantes Farbspiel und Farbunterschiede
  • Verfärbungen von Lagerhölzern
  • Schimmel und Stockflecken
  • Ausblutungen oder Auswaschungen
  • Wechseldrehwuchs inklusive rauen Stellen
  • Quell- und Schwundverhalten
  • Hobelfehler
  • Verzug
  • Gerüche (insbesondere in den ersten 3 Monaten)
  • Kratzer oder Spuren vom Transport

Deshalb wird die Bestellmenge immer um 10 % aufgerundet. Vor dem Verlegen sind eine Nachsortierung und gegebenenfalls ein kundenseitiger Nachschliff zu empfehlen.

Ist ein nachträgliches Schleifen der Holzterrasse erforderlich?
Dielen für Holzterrassen sind in der Regel nur gehobelt, weshalb ein nachträgliches Schleifen durchaus ratsam ist. Nur so kann das Holz in seiner einzigartigen Pracht erstrahlen. Wir vom Holzboden Stadel bieten diesen Arbeitsschritt bei all unseren glatten Harthölzern ab Werk und gegen geringen Aufpreis an.
Ist das Holz für Holzterrassen immer gerade?
Nur selten sind Dielen aus echtem Holz kerzengrade. Sie müssen beim Verlegen der Holzterrasse immer entsprechend ausgerichtet werden. Mit dem richtigen Werkzeug ist dies aber auch für Laien überhaupt keine Schwierigkeit. Leichte Krümmungen von Weichhölzern können sogar per Hand im Zuge der Verschraubung ausgerichtet werden. Bei Harthölzern oder starken Krümmungen greifen Sie am besten zum Brettrichter Kaiman pro von Spax.
Sind Dielenabmessungen für Holzterrassen immer genau angegeben?
Alle Maße im Onlineshop sind als ungefähre Abmessungen zu verstehen. Aufgrund der Luft- und Holzfeuchtigkeit können sie um wenige Millimeter variieren. Zudem arbeitet Holz ständig, es zieht sich also je nach Temperatur und Luftfeuchtigkeit zusammen oder dehnt sich aus. Deshalb unterliegen Holzhalbwaren immer großen Maßtoleranzen. Holz ist ein Naturprodukt und daher nicht mit den feinen Toleranzen von technischen Industrieprodukten zu vergleichen. Eine millimetergenaue Planung einer Holzterrasse macht daher keinen Sinn.
Wird sich die Farbe der Holzterrasse im Laufe der Zeit verändern?
Die starken UV-Strahlen der Sonne zerstören mit der Zeit den Holzbestandteil Lignin, weshalb sich auf dem Holz eine leicht graue Patina abzeichnet. Um starken Farbunterschieden vorzubeugen, tragen Sie regelmäßig pigmentiertes Öl auf Ihre Holzterrasse auf. So kann der natürliche Farbton hervorgehoben und können als zusätzlicher Bonus kleine Flecken oder Risse kaschiert werden.
Wie groß ist das Farbspiel einer Holzterrasse?
Das Farbspiel von echtem Holz ist unverkennbar und ein Zeichen hochwertiger Qualität des Naturproduktes. Im Vergleich zu WPC Terrassendielen ist das Farbspiel einer Echtholzterrasse daher besonders groß.
118

Montage einer Holzterrasse

Wie sind Dielen bis zur Montage der Holzterrasse zu lagern?
Dielen für Ihre Holzterrasse sind immer trocken, auf einem ebenen Untergrund und flach aufeinandergestapelt zu lagern. Allerdings nicht länger als zwei Wochen, da das Holz bei unsachgemäßer Lagerung zu arbeiten beginnt und sich langsam verziehen könnte.
Welches Gefälle sollte eine Holzterrasse haben?
Für Holzterrassen sollte immer ein Gefälle von mindestens 1 - 2% eingeplant werden, damit sich kein Regenwasser staut und es einfach abfließen kann. Achten Sie dabei auf die Ausrichtung des Dielenprofils. Dieses soll für den richtigen Wasserablauf längs des Gefälles und entgegen der Hausfassade ausgerichtet werden.
Wie wird die Unterkonstruktion einer Holzterrasse gebaut?
In unserem Blog finden Sie mit dem Artikel Unterkonstruktion Holzterrasse eine ausführliche Anleitung.
Welche Arbeitsschritte kommen beim Verlegen der Holzterrasse auf mich zu?

Unter Holzterrasse bauen finden Sie eine ausführliche Anleitung.

Nachsortieren und Nachschleifen

Begutachten Sie Ihre Dielen und wählen Sie diese so, dass sich ein homogenes Farbbild ergibt. Kleine Kratzer und Verschmutzung können problemlos weggeschliffen werden. Wenn Sie, wie empfohlen, 10% mehr Dielen besorgt haben, ist das Aussortieren und das eventuelle Nachschleifen ohne Weiteres möglich.

Ausrichtung

Mithilfe der Spanngurte oder Schraubzwingen sorgen Sie für den korrekten Fugenabstand. Mit dem Brettrichter Kaiman pro von Spax können Krümmungen ausgeglichen werden. Sind Sie mit der Ausrichtung zufrieden, werden die Dielen befestigt.

Zusägen

Für eine einwandfreie Optik sollten alle Dielen dieselbe Länge und Flucht aufweisen. Dafür werden diese beidseitig zugesägt. Planen Sie deshalb bei Ihrem Dieleneinkauf immer 15 Zentimeter längere Dielen ein. Den Feinschnitt erledigen Sie dann direkt vor Ort mit einer Kappsäge. Besitzen Sie hingegen eine Handkreissäge mit Führungsschiene, ist der Feinschnitt auch nach dem Verlegen möglich.

Oberfläche behandeln

Auf eine Oberflächenbehandlung sollten Sie keineswegs verzichten. Starke Sonnenstrahlen lassen das Holz mit der Zeit ergrauen. Mit speziellem Öl für Holzterrassen können Sie das Holz vor UV-Strahlung vorbeugend schützen. Wählen Sie ein Öl mit passenden Farbpigmenten, wird zudem die Struktur und Farbe des Holzes wiederbelebt.

In unserem Beitrag Holzterrasse selber bauen - Die 10 häufigsten Fehler finden Sie außerdem wichtige Infos und Tipps.
Ist bei einer Holzterrasse eine Dehnungsfuge zu berücksichtigen?
Ja. Zwischen Diele und Hauswand bzw. fixen Bauelementen (Säule, Stufe etc.) ist ein Abstand von mindestens 2 Zentimetern einzuhalten. Aber auch zwischen den einzelnen Dielen ist die Fugenbreite zu berücksichtigen. Bei Harthölzern beträgt diese mindestens 4 Millimeter und bei Weichhölzern sollte sie bei mindestens 7 Millimetern liegen.
Was ist besser: Befestigung mit unsichtbaren Clips oder durch Verschraubung von oben?
Wir empfehlen die Montage mit (nahezu) unsichtbaren Befestigungsclips bei Harthölzern, insbesondere jenen mit glatter Oberfläche. Bei weichen Holzarten sowie bei gerillten oder genuteten Oberflächen bietet sich hingegen die Verschraubung von oben an.
124

Pflege und Reinigung der Holzterrasse

Wie wird eine Holzterrasse richtig gepflegt?
Eine gründliche Komplettreinigung Ihrer Holzterrasse wird mindestens 1 - 2 mal im Jahr empfohlen. Idealerweise vor dem sommerlichen „Saisonstart“ im Frühjahr und ihrem Ende im Herbst. Vergessen Sie nicht das Holz nach jeder Reinigung auch mit Öl zu behandeln.
Eine ausführliche Anleitung finden Sie unter Holzterrasse reinigen und pflegen.
Wie kann man Kratzer, Flecken und Verfärbungen der Holzterrasse vermeiden?
Wie bei jedem Holzboden wird auch im Außenbereich empfohlen, sämtliche Sitz- und Tischmöbel mit Filzgleitern auszustatten. Auch der Grill sollte nicht direkt auf der Holzterrasse stehen. Sorgen Sie für eine entsprechende Schutzunterlage oder platzieren Sie ihn auf dem Rasen. Pflanzentöpfe gehören auf Pflanzenroller oder spezielle Ständer, aber nicht direkt auf die kostbare Holzterrasse. Achtung: Viele Holzarten reagieren auf Metall oder Zementstaub. Achten Sie bei der Montage daher darauf, nur rostfreie Edelstahlschrauben zu verwenden. Für unschöne Verfärbungen sorgen auch Metallspäne von Flexarbeiten oder eisenhaltiges Düngemittel.
Lässt sich eine Holzterrasse einfach renovieren?
Im Grunde ja. Leicht beschädigte Holzdielen können problemlos abgeschliffen werden. Am einfachsten erfolgt die Renovierung daher bei einer Holzterrasse mit glattem Profil, die mit unsichtbaren Clips befestigt wurde.
127

Bestellung, Transport und Lieferung der Holzterrasse

Mit welcher Lieferzeit ist zu rechnen?
Die Lieferzeit von Lagerware beträgt ungefähr 7-14 Tage. Angebote (auch jene in der Restposten-Kategorie) gelten jedoch nur, solange der Vorrat reicht. Unser Tipp: Planen Sie Ihre Holzterrasse bereits zum Jahresanfang und noch vor der Hochsaison im Frühjahr, denn da ist die Nachfrage erfahrungsgemäß immer am höchsten und es kann folglich zu Lieferverzögerungen kommen.
Wie wird der Materialbedarf für Holzterrassen berechnet?
Wir beantworten diese Frage mit ausführlichen Rechenbeispielen in unserem Beitrag Materialbedarf für die Holzterrasse berechnen sowie auf der Kategorieseite zu Holzterrassen in unserem Onlineshop.
Mit wie viel Verschnitt muss gerechnet werden?
Der Verschnitt muss an zwei Stellen berücksichtigt werden. Einerseits bei der Länge der Dielen: Rechnen Sie der Dielenlänge immer mindestens 15 Zentimeter für den Feinschnitt hinzu. Anderseits bei der gesamten Bestellmenge: Für die Nachsortierung und den Verschnitt sind der benötigten Dielenmenge immer sicherheitshalber 10 % mehr einzuplanen.
Können Holzmuster bestellt werden?
Ja. In unserem Onlineshop bieten wir die Möglichkeit, Musterdielen zu bestellen. So können Sie sich vorab einen ersten Eindruck verschaffen und minimieren das Risiko eines teuren Fehlkaufs. Klicken Sie dafür einfach bei Ihren favorisierten Terrassendielen auf den roten Button mit der Aufschrift „Musterbestellung“. Bedenken Sie aber, dass wir lediglich handliche Muster mit 25 Zentimetern Länge verschicken. Ein großflächiger Kompletteindruck wird damit also nicht vermittelt. Es erlaubt Ihnen jedoch Haptik und Optik des Holzes zu erfassen. Die Musterexemplare werden versandkostenfrei in einem DIN A4 Umschlag versendet. Schicken Sie uns die Muster innerhalb von zwei Wochen retour, erstatten wir Ihnen auch den Warenwert.
Wie erfolgt die Bestellung?
Im Onlineshop ist lediglich die direkte online Bestellung der Holzterrassendielen möglich. Eine Selbstabholung bei uns im Lager bieten wir nicht an. Die Zustellung der Ware erfolgt durch eine Spedition.
Wie werden die Holzterrassendielen geliefert?
Die Anlieferung erfolgt mit einem 40 Tonnen Speditions-LKW bis zur Bordsteinkante. Bitte geben Sie uns daher rechtzeitig Bescheid, wenn Sie in einer engen Straße oder Sackgasse wohnen. Unser Fahrer wird immer versuchen, möglichst nah an Ihre Lieferanschrift heranzufahren. Ist dies nicht möglich, sind unsere Kunden für den weiteren Warentransport verantwortlich. Der Fahrer wird von uns gebeten, seine voraussichtliche Ankunft anzukündigen und mitzuteilen. Ist Ihnen die persönliche Entgegennahme der Ware zum angegebenen Zeitpunkt nicht möglich, organisieren Sie bitte rechtzeitig einen Ersatzempfänger für die Annahme. Wir bitten Sie, dem Fahrer gegebenenfalls beim Entladen zu helfen.
Was ist bei einem Transportschaden zu tun?
Ihre Holzterrasse ist auf dem Transportweg natürlich versichert. Ein Transportschaden muss daher unverzüglich bei Anlieferung auf den Frachtpapieren vermerkt und von der Spedition bestätigt werden. Fügen Sie der Schadensmeldung bitte auch einige Bilder der Beschädigung hinzu, da Sie nur so Anspruch auf einen schnellen Umtausch und Ersatz haben.
Wird eine Rechnung ausgestellt?
Sie erhalten natürlich bei jeder Bestellung eine Rechnung, ausgewiesene Mehrwertsteuer inklusive. Diese wird Ihnen nach erfolgter Warenlieferung per E-Mail zugestellt.
Was ist bei fehlender Lieferware zu tun?
Die Dielen der Holzterrasse sind auf dem gesamten Weg zu Ihnen versichert. Eventuell fehlende Ware muss bei Anlieferung vom Fahrer bestätigt und in den Frachtpapieren vermerkt werden. Fügen Sie der Reklamation bitte eine Kopie der Frachtpapiere bei, denn nur so haben Sie Anspruch auf eine zügige Nachlieferung.
136

Allgemeines zur WPC Terrasse

Was heißt WPC und was ist das für ein Material?
Das Akronym WPC steht für Wood Plastic Composite, was auch bereits die beinhalteten Werkstoffe verrät. Es handelt sich bei WPC um ein Verbundmaterial aus ca. 60 % Holzfasern, 35 % Kunststoff und weiteren Additiven. Letztere sorgen in erster Linie dafür, dass das Material die gewünschten Eigenschaften erhält (z.B. Farbe, UV-Schutz). Diese drei Komponenten werden thermoplastisch verbunden, was eine industrielle Weiterverarbeitung auf unterschiedlichste Weise ermöglicht. So können WPC Dielen durch Gießen, Spritzen und Pressen gefertigt werden. Dies erlaubt die Herstellung einer WPC Terrasse mit garantiert immer gleich hochwertigem WPC.
Was sind die Vorteile einer WPC Terrasse?
Im Gegensatz zu Holz ist WPC UV- und witterungsbeständiger. Zudem ist eine WPC Terrasse deutlich einfacher zu pflegen, da das Material kaum Wasser aufnimmt. Dadurch ist sie auch automatisch gegen Moos- und Bakterienbildung sowie Insektenbefall resistenter. Und für all jene, die auch gerne barfuß auf ihrer WPC Terrasse herumschreiten wollen: Splitter sucht man bei WPC vergeblich. Auch die Montage gestaltet sich einfacher, da kein Ausrichten der Dielen mit Schraubzwingen oder ein Nachschleifen notwendig ist. Die Verschraubung ist quasi unsichtbar, was für ein einheitliches Bild der WPC Terrasse sorgt.
Welche Arten und Oberflächen von WPC Terrassen gibt es?

Die Auswahl an möglichen WPC Dielen ist nahezu grenzenlos. Diese unterscheiden sich in Aufbau, Oberflächenbeschaffenheit, Farbe und Größenformat. Folgende Varianten stehen bei uns zur Auswahl:

  • Aufbau: MassivUmmantelt oder WPC mit Hohlkammer
  • Oberflächenbeschaffenheit: Holzoptik, glatt, fein gerillt, grob genutet, antik oder mit französischem Profil
  • Farbe: Verschiedene Erdtöne sowie moderne bicolor Dielen mit Farbverlauf
  • Format: Stärke ca. 22 mm, Breite ca. 143 mm, Längen von 3,0 / 3,6 / 4,2 und 4,8 m

Im Beitrag WPC Terrassen - Farben, Oberflächen & Profile finden Sie ausführlichere Informationen.
Ist eine WPC Terrasse auch als Poolumrandung geeignet?
Ja, Chlor oder Salzwasser schaden dem hochwertigen WPC nicht. Da dieses auch nicht zur Splitterbildung neigt, können Sie auf einer WPC Terrasse auch sorgenfrei barfußlaufen.
Bieten Sie einen zusätzlichen Service für Zuschnitte an?
Nein. Der Holzboden Stadel verkauft Dielen für Ihre WPC Terrasse in Standardlängen. Diese können Sie jedoch problemlos selbst zurechtschneiden.
Wie sind die Dielen bis zur Montage der WPC Terrasse zu lagern?
Sorgen Sie immer für eine trockene Lagerung. Legen Sie die Dielen am besten flach auf einem ebenen Untergrund übereinander. Idealerweise bedecken Sie die Pakete zusätzlich noch mit einer Gewebeplane.
142

Eigenschaften einer WPC Terrasse

Sind Dielen für eine WPC Terrasse gerade?
Nicht immer. Dies ist jedoch normal und sagt nichts über die Materialqualität aus. Leichte Krümmungen können im Zuge der Verlegearbeiten problemlos ausgeglichen werden. Zudem müssen Dielen bei der Montage immer mit leichtem Druck ausgerichtet werden.
Sind die angegebenen Maße immer exakt?
Die angegebenen Dielenabmessungen sind immer als ungefähre Maße zu verstehen, da diese großen Maßtoleranzen unterliegen.
Kann sich die Farbe meiner WPC Terrasse im Laufe der Zeit verändern?
Anfänglich ja. Das UV-Licht der Sonnenstrahlung greift das Lignin des Holzes an, wodurch sich eine leicht graue Patina bildet. Dies hat zur Folge, dass die Farbe Ihrer WPC Terrasse in den ersten Wochen heller wird. Nach maximal 2-3 Monaten ist dieser Prozess jedoch abgeschlossen und die Farbe der WPC Terrasse bleibt nun jahrelang konstant gleich. Um die Effekte der UV-Strahlung zu reduzieren, werden bei der Produktion zusätzliche Farbpigmente und UV-Blocker eingearbeitet.
Gibt es bei einer WPC Terrasse auch ein Farbspiel?
Geringfügige Schattierungen und Farbverläufe werden bewusst gesetzt, um die natürliche Optik der WPC Terrasse hervorzuheben.
Kann sich eine WPC Terrasse aufheizen?
Im Grunde hängt dies vom Farbton der WPC Terrasse ab. Je dunkler, desto wärmer wird der Boden. Im Vergleich zu massiven Holzdielen wird WPC allerdings nur dezent heißer.
147

Montage der WPC Terrasse

Welches Gefälle sollte eine WPC Terrasse haben?
Ein Gefälle von ungefähr 1-2 % muss unbedingt eingehalten werden, damit sich kein Regenwasser staut und dieses problemlos abfließen kann. Bei einer WPC Terrasse mit Hohlkammer ist die korrekte Verlegung noch wichtiger. Richten Sie die Dielen so aus, dass das Gefälle von der der Hauswand wegläuft. Achten Sie zudem auf das Profil der WPC Terrasse und verlegen Sie die Dielen entsprechend der Fließrichtung.
Wie wird die Unterkonstruktion der WPC Terrasse gebaut?
In unserem Blog Beitrag WPC Unterkonstruktion finden Sie dazu alle nötigen Informationen.
Mit welchen Arbeitsschritten ist beim Verlegen der WPC Terrasse zu rechnen?

Bereiten Sie sich auf folgende Arbeitsschritte vor:

Montage In unseren Kategorietexten finden Sie ausführliche, mit Erklärvideos garnierte Anleitungen für die Terrassenmontage.

Zuschnitt Damit die WPC Terrasse mit einer homogenen Optik glänzen kann, sollten die Dielen über die gleiche Länge und Flucht verfügen. Deshalb wird von Ihnen selbst vor Ort ein finaler Zuschnitt durchgeführt. Um den überhaupt zu ermöglichen, sind Dielen immer beidseitig 5 cm länger zu bestellen. Mit einer Kappsäge können die Dielen vor der Befestigung zurechtgesägt werden. Alternativ kann der Feinschnitt mit einer Handkreissäge inklusive Führungsschiene auch nach dem Verlegen erfolgen.

Oberflächenbehandlung Grundsätzlich ist für WPC keine Ersteinpflege vorgesehen. Eine Ausnahme bildet hier offenporiges WPC wie es zum Beispiel von Gunreben angeboten wird. Testen Sie den WPC Oberflächenschutz zunächst an einem Reststück, bevor Sie dieses großflächig auf der WPC Terrasse auftragen.

Eine ausführliche Anleitung finden Sie unter WPC Terrasse bauen
150

Pflege und Reinigung der WPC Terrasse

Wie wird eine WPC Terrasse gepflegt?

Die WPC Terrasse sollte mindestens 1-2 Mal im Jahr gründlich gereinigt werden. Natürlich bieten sich hierfür Frühjahrsbeginn und Herbstende besonders an.

Im Beitrag Reinigung und Pflege einer WPC Terrasse finden Sie detaillierte Informationen.
Lassen sich Kratzer, Flecken und Verfärbungen auf der WPC Terrasse vermeiden?
Auch für Outdoormöbel gilt: Filzgleiter unter Tisch- und Stuhlbeinen oder anderen Gartenmöbeln schützen Ihre WPC Terrasse. Pflanzen- und Blumentöpfe gehören nicht direkt auf die WPC Terrasse, sondern sind auf entsprechenden Pflanzenrollern besser aufgehoben. Auch den Grill stellen Sie am besten auf den Rasen oder auf steinernen Boden. Müssen Sie diesen doch auf Ihrer WPC Terrasse unterbringen, dann schützen Sie diese mit einer entsprechenden Unterlage.
152

Bestellung, Transport und Lieferung der Dielen für die WPC Terrasse

Mit welchen Lieferzeiten ist zu rechnen?
Dies ist von unserem Lagerbestand abhängig, üblicherweise beträgt die Lieferzeit aber ungefähr 7-14 Tage. Entnehmen Sie die genaue Lieferzeit bitte der Artikelbeschreibung Ihrer gewünschten Dielen. Unsere Angebote gelten immer nur, solange der Vorrat reicht. Deshalb unser Tipp: Planen Sie die Montage Ihrer WPC Terrasse bereits zu Jahresanfang. In der Hauptsaison im Frühjahr ist die Nachfrage besonders hoch und die Ware bereits schon wieder ausverkauft.
Wie wird der Materialbedarf für eine WPC Terrasse berechnet?
In unserem Blog unter Wie viel Material benötigen Sie für Ihre WPC Terrasse sowie in den entsprechenden Produktkategorien finden Sie dazu eine ausführliche Beschreibung inklusive Rechenbeispiel.
Wie viel Verschnitt sollte einkalkuliert werden?
Der Verschnitt wird bei der Planung einer WPC Terrasse gleich zwei Mal berücksichtigt.
  1. Länge der Dielen: Bestellen Sie immer beidseitig 5 cm längere Dielen, um einen sauberen Feinschnitt zu ermöglichen.
  2. Bestellmenge: Planen Sie auch insgesamt bereits mehr Dielen für Ihre WPC Terrasse ein. Bestellen Sie daher am besten 10 % mehr.
Werden Muster für die WPC Terrasse verschickt?
Ja. Im Holzboden Stadel haben Sie natürlich die Möglichkeit, vorab WPC Muster zu bestellen. Klicken Sie auf der entsprechenden Produktseite einfach auf den roten Button mit der Aufschrift „Musterbestellung“. Sie erhalten etwa 25 cm lange Musterstreifen, die wir in einem DIN A4 Kuvert portofrei an Sie verschicken. Retournieren Sie die Musterware innerhalb von 14 Tagen, erstatten wir Ihnen auch den Warenwert zurück.
Wie läuft der Bestellvorgang ab?
Dielen für Ihre WPC Terrasse können Sie ausschließlich online in unserem Onlineshop beziehen. Die Zustellung erfolgt via Spedition. Die Möglichkeit der Selbstabholung bieten wir leider nicht.
Wie erfolgt die Anlieferung der Dielen für die WPC Terrasse?
Wir liefern die bestellte Ware mit einem großen LKW. Informieren Sie uns bitte vorab, wenn Sie in einer engen Straße oder Sackgasse wohnen. Bedenken Sie bitte auch, dass wir selbstverständlich so nah wie möglich an Ihre Lieferanschrift heranfahren, jedoch nur bis zur Bordsteinkante liefern. Ist eine Zufahrt mit dem LKW nicht möglich, sind Kunden für die letzte Etappe des Warentransports selbst verantwortlich. Alle Fahrer werden von uns gebeten, ihre Ankunft frühzeitig anzukündigen. Ist Ihnen die persönliche Entgegennahme der Ware zum genannten Zeitpunkt nicht möglich, organisieren Sie bitte einen Ersatzempfänger. Es kann vorkommen, dass der Fahrer beim Entladen Ihre Hilfe benötigt.
Was ist bei Transportschäden zu beachten?
Die bestellte Ware ist auf dem gesamten Transportweg versichert. Kontrollieren Sie die Dielen sofort nach Erhalt auf mögliche Transportschäden. Beschädigungen sind auf den Frachtpapieren zu vermerken und vom Fahrer zu bestätigen. Fügen Sie der Reklamation bitte noch Fotos der Schäden hinzu, nur so haben Sie Anspruch auf einen zügigen Austausch und Ersatz.
Was ist bei fehlender Ware zu beachten?
Stellen Sie bei der Anlieferung fest, dass bestellte Ware fehlt, geben Sie sofort dem LKW-Fahrer Bescheid. Bestätigt dieser das Fehlen der Ware, muss dies auf den Frachtpapieren vermerkt werden. Fügen Sie Ihrer Reklamation eine Kopie der Frachtpapiere bei, denn nur so haben Sie Anspruch auf eine Nachlieferung.
Wird eine Rechnung ausgestellt?
Ja, Sie erhalten eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer. Diese wird Ihnen nach erfolgter Warenlieferung automatisch per E-Mail zugesandt.
161

Schlossdielen: Allgemein

Gibt es ein perfektes Raumklima für Schlossdielen?
Ja, das gibt es. Die perfekte Temperatur beträgt rund 21 °C, die Luftfeuchtigkeit bewegt sich zwischen 50 und 60 %. Achten Sie darauf, dass eben diese Luftfeuchtigkeit in den kalten Monaten aufgrund des verstärkten Heizens nicht unter 50 % fällt und im Sommer nicht über 60 % steigt. Einen Überblick über diese Werte verschafft Ihnen jederzeit ein Hygrometer.
Wie unterscheiden sich die diversen Arten von Schlossdielen?

Die Auswahl an Schlossdielen ist durchaus umfangreich. Die Hauptunterscheidungsmerkmale sind dabei folgende: Aufbau, Holzart, Verbindungsart, Format, Oberflächenstruktur, Oberflächenbehandlung.

  • Aufbau: Massivdielen, Mehrschichtdielen
  • Holzart: LärcheEicheKiefer
  • Verbindungsart: Nut-Feder-System, Klickparkett
  • Format: Angefangen mit besonders dünnen Dielen (14 mm) bis hin zu XXL Dielen (Raumlänge)
  • Oberflächenstruktur: (hand)gehobelt, gebürstet, gekalkt, antik, geräuchert, wärmebehandelt
Was sagen die Holzsortierungen aus und welche gibt es?

Mithilfe der Holzsortierungen werden Hölzer ausgehend von ihren optischen Eigenschaften in unterschiedliche Güteklassen eingeteilt. Wir bieten vier Sortierungen an: Rustikal, Markant, Natur, Select.

Rustikal: Eine durch ihre Urigkeit überzeugende Sortierung. Das Holz ist durch markante Farb- und Strukturunterschiede gekennzeichnet und weist einen hohen Anteil an Wachstumsmerkmalen auf. Die vielen Risse und Ausfalläste sind mit Spachtelmasse verschlossen.

Markant: Ebenfalls ein charakterstarker und dynamischer Typ Holz. Farb- und Strukturverläufe sind dominant, Wachstumsmerkmale in hoher Anzahl vorhanden. Spachtelmasse zum Verschließen von Rissen und Löchern verwendet.

Natur: Eine Spur weniger rustikal, aber dennoch weiterhin interessant. Unterschied in Struktur und Farben sind mäßig, ebenso die Anzahl an sichtbaren Wachstumsmerkmalen. Mit Spachtelmasse verschlossene Äste und Risse kommen nicht so häufig vor.

Select: Die zurückhaltende, elegante und entspannte Variante. Unterschiede in Farbe und Struktur sind sehr dezent, nur geringe Anzahl an Wachstumsmerkmalen vorhanden.
Was sagt die Bezeichnung „1. Wahl“ aus?
Die Klassifizierung „1. Wahl“ bedeutet, dass der entsprechende Artikel weder Produkt- noch Produktionsfehler aufweist. Mit der Holzsortierung hat diese Einteilung nichts zu tun.
Unterschiedlicher Aufbau von Schlossdielen: Massiv oder Mehrschicht
Der unterschiedliche Aufbau der Schlossdielen hat natürlich Auswirkungen auf die Eigenschaften der Bretter. Während Massivdielen aus einem einzigen Stück Holz gefertigt sind, werden bei den Mehrschichtdielen mehrere Lagen zu einem Brett vereint. Die Nutzschicht besteht dabei aus Hartholz, die Trägerschicht hingegen aus weicherem Holz. Mehrschichtdielen sind deutlich formstabiler als Massivdielen, die Fugenbildung und die Schüsselung sind weniger stark ausgeprägt. Ein weiterer Vorteil: Mehrschichtdielen benötigen keinen Unterbau, sondern können einfach direkt und vollflächig auf dem (entsprechend präparierten) Untergrund verklebt werden. Aufgrund der niedrigeren Aufbauhöhe und der vergleichsweise einfachen Montage bekommt diese Dielenart besonders bei Neubauten meist den Vorzug. Es gibt allerdings auch Settings, für die sind Massivdielen einfach besser geeignet – Fachwerkhäuser und Altbau, zum Beispiel. Diese Elemente werden auf einer zuvor montierten Unterkonstruktion verschraubt.
Schlossdielen: Welche Vorteile überzeugen? Welche Nachteile sind zu beachten?
Schlossdielen sind ein ewiger Klassiker. Was die erzeugte Stimmung betrifft, kann man mit der Entscheidung für Schlossdielen nichts falsch machen. Bei richtiger Pflege begleitet Sie das Naturprodukt viele, viele Jahre. Kein Bodenbelag eignet sich besser für das Ambiente einer zeitgenössischen Villa oder einem edlen Altbau. Einziges Manko: Aufgrund der besonderen Dimensionen sind Schlossdielen weniger formstabil als kleinere Bodenbretter, die Verlegung ist entsprechend aufwendig.
Was tun gegen Fugenbildung und Aufwölbungen bei Schlossdielen?
Dass Schlossdielen auch nach der Verlegung weiterhin arbeiten – also sich ausdehnen und wieder zusammenziehen – liegt in der Natur der Sache. Werden die Bretter allerdings daran gehindert, kommt es zur Fugenbildung und zu Aufwölbungen. Meist passiert das, wenn die Dehnungsfuge zwischen Boden und Wänden vergessen oder zu klein dimensioniert wird. Auch das falsche Raumklima oder häufig auftretende Pfützen auf der Oberfläche wirken sich negativ auf. Wischen Sie etwaige Lachen deshalb immer sofort auf und achten Sie darauf, dass Temperatur (21 °C) und Luftfeuchtigkeit (50-60 %) immer ideal für die Schlossdielen sind. Übrigens: Schlossdielen im Mehrschichtaufbau arbeiten deutlich weniger stark als Massivholzdielen.
Lassen sich Kratzer auf den Schlossdielen verhindern?
Um Kratzer auf Ihrem neuen Boden so gut wie möglich zu verhindern, sind keine komplizierten Vorsichtsmaßnahmen nötig. Als besonders effektiv erweisen sich seit jeher an Tisch- und Stuhlbeinen bzw. an der Unterseite von schweren Möbeln angebrachte Filzgleiter. Sollten Sie einen Raum umarrangieren wollen, verschieben Sie das Mobiliar niemals, sondern tragen Sie die einzelnen Stücke an ihren neuen Platz. Betreten Sie die Schlossdielen niemals mit Straßenschuhen und bringen Sie unter Bürostühlen Schutzmatten aus.
Wie schnell nützen sich Schlossdielen ab?
Die Abnützung von Schlossdielen ist von zwei Faktoren abhängig. Punkt eins: Die Holzart. Eichendielen sind beispielsweise deutlich haltbarer als Bretter aus Lärchenholz. Zweitens: Die Nutzungsintensität. Je höher die ist, desto öfter muss der Boden renoviert – also abgeschliffen – werden, und das verringert wiederum die Nutzungsdauer. Im Privatbereich geht man üblicherweise von einer Haltbarkeit zwischen 15 und 20 Jahren aus.
Welche Holzart zeichnet sich durch besondere Belastbarkeit aus?
Eichenholz ist besonders hart und eignet sich deshalb bestens als Ausgangsmaterial für Schlossdielen. Wer sich außerdem für eine strukturierte Oberfläche entscheidet (z. B. gebürstet), der sorgt dafür, dass kleinere Kratzer und Beschädigungen aufgrund der dynamischen Optik nicht auffallen. Weitere positiver Nebeneffekt: Strukturierte Dielen sind rutschhemmend. Haustiere müssen deshalb seltener ihre Krallen einsetzen, der Boden leidet entsprechend weniger.
Was ist der Unterschied zwischen geölten und lackierten Schlossdielen?
Wird die Oberfläche der Schlossdielen mit Lack behandelt, entsteht eine Versiegelung, welche das Material vor Feuchtigkeit schützt. Aufgetragen wird der Lack bereits während der Produktion, eine Ersteinpflege nach erfolgter Verlegung ist deshalb nicht notwendig. Der Vorteil von geölten Schlossdielen liegt darin, dass die Poren durch das Öl nicht verschlossen werden, das Holz somit weiterhin atmen und das Raumklima positiv beeinflussen kann. Lokale Kratzer und Schäden lassen sich einfacher ausbessern, ohne die komplette Oberfläche abschleifen zu müssen. Das Holz behält eher seine Natürlichkeit. Aber: In den meisten Fällen ist nach der Verlegung eine Ersteinpflege notwendig und üblicherweise muss die Oberflächenbehandlung alle 1-3 Jahre wiederholz werden.
Worauf ist bei der Zwischenlagerung von Schlossdielen zu achten?
Der Lagerplatz muss trocken und beheizbar sein. Die noch verschlossenen Dielenpakte dürfen ausschließlich auf einem ebenen Untergrund liegend gelagert werden. Sie übereinanderzustapeln ist kein Problem. Die maximale Zwischenlagerungszeit sollte nach Möglichkeit zwei Wochen nicht überschreiten.
173

Schlossdielen: Farben

Weisen Schlossdielen ein großes Farbspiel auf?
Schlossdielen ohne Farbspiel gibt es nicht, die unterschiedlichen Farbverläufe sind schlicht ein charakteristisches Merkmal des Naturwerkstoffes Holz. Allerdings variiert die Ausprägung des Farbspiels von der Holzsortierung, manchmal sogar von Charge zu Charge.
Ändern die Schlossdielen im Laufe der Zeit ihre Farbe?
Ja, das tun sie tatsächlich. Ein Prozess, der sich nicht vermeiden lässt. So dunkeln helle Schlossdielen etwas nach, während dunkle Schlossdielen heller werden. Zwar lässt sich das – wie erwähnt – nicht verhindern, mit farbpigmentiertem Pflegeöl kann der Farbwechsel aber zumindest eingedämmt werden.
Dunkler Boden gesucht: Welche Schlossdielen eignen sich?
Wer einen dunklen Boden haben möchte, der sollte zu Räuchereiche oder mit farbpigmentiertem Öl behandelter Eiche greifen.
Heller Boden gesucht: Welche Schlossdielen eignen sich?
Wer einen hellen Boden möchte, dem können wir mit farbpigmentiertem Öl behandelte Kiefer-, Eiche- oder Lärchendielen empfehlen.
177

Schlossdielen: Verlegung

Lassen sich Schlossdielen über einer Fußbodenheizung schwimmend verlegen?

In der Praxis ist das keine gute Idee. Das Holz würde zu stark arbeiten und die Wärmeübertragung wäre nicht optimal. Besser geeignet ist die vollflächige Verklebung, durchgeführt sollte die allerdings nur von einem Fachbetrieb werden. Für die Montage über einer Fußbodenheizung kommen ausnahmslos Mehrschichtdielen infrage, viele Schlossdielen-Variante eignen sich gar nicht.

Schlossdielen über einer Fußbodenheizung: Funktioniert das?

Ja, das funktioniert an sich ganz gut, allerdings müssen einige Voraussetzungen gegeben sein und Einschränkungen beachtet werden.

  • Verwenden Sie ausschließlich Mehrschicht-Schlossdielen.
  • Geeignet ist nur eine Niedertemperatur-Warmwasser-Fußbodenheizung mit einer Vorlauftemperatur von maximal 36° C.
  • Die Estrichoberfläche darf nicht wärmer als 29 °C werden.
  • Die Raumtemperatur sollte konstant rund um 21 °C liegen, die Luftfeuchtigkeit zwischen 50 und 60 %.
  • Geeignete Holzarten sind Räuchereiche und Eiche.
  • Die Schlossdielen dürfen ausschließlich vollflächig verklebt werden.
  • Beachten Sie weitere Hinweise/Einschränkungen seitens des Herstellers.

Im Artikel Schlossdielen und Fußbodenheizung finden Sie weitere Informationen.
Schlossdielen im Bad verlegen: Eine gute Idee?
Wer auf einige Dinge Rücksicht nimmt, kann Schlossdielen in seinem Bad verlegen. Die wichtigsten Punkte: Hartes Holz (z. B. Eiche) Mehrschichtaufbau und Oberflächenbehandlung mit Lack. Der Lack sorgt dafür, dass Feuchtigkeit nicht ins Holz eindringen kann, lüften nach dem Duschen oder Baden dennoch gründlich. Sorgen Sie außerdem dafür, dass keine Pfützen entstehen. Wischen Sie stehende Lachen immer sofort auf. Verlegen Sie Holzdielen niemals schwimmend, der Belag muss direkt auf Estrich vollflächig verklebt werden. Die Fugen an den Rändern des Bodens müssen mit Silikon abgedichtet werden.
Schlossdielen in der Küche verlegen: Funktioniert das?
Für die Verlegung von Schlossdielen in der Küche gelten dieselben Bedingungen wie für die Verlegung im Bad: Wählen Sie eine möglichst harte Holzart (z. B. Eiche) und entscheiden Sie sich für Dielen im Mehrschichtaufbau und für Lack als Oberflächenbehandlung. Der Lack schützt das Holz vor Feuchtigkeit, dank des Mehrschichtaufbaus arbeiten die Schlossdielen deutlich weniger, wodurch sich die Fugenbildung in Grenzen hält. Je stärker die Nutzschicht ist, desto öfter können Sie Ihren Boden abschleifen und renovieren.Holzart (z. B. Eiche) und entscheiden Sie sich für Dielen im Mehrschichtaufbau und für Lack als Oberflächenbehandlung. Der Lack schützt das Holz vor Feuchtigkeit, dank des Mehrschichtaufbaus arbeiten die Schlossdielen deutlich weniger, wodurch sich die Fugenbildung in Grenzen hält. Je stärker die Nutzschicht ist, desto öfter können Sie Ihren Boden abschleifen und renovieren.
Schlossdielen auf Fliesen verlegen: Was gibt es zu beachten?
Sofern die Fliesen ordentlich grundiert wurden, ist die vollflächige Verklebung von Mehrschichtschlossdielen kein Problem. Gehen Sie zur Sicherheit den Ablauf vor Ort mit einem Fachmann durch.
Können Schlossdielen auch ohne Profi-Hilfe verlegt werden?
Sofern Sie über ein wenig Erfahrung als Heimwerker und entsprechendes Talent verfügen, können Sie Ihre Schlossdielen auch in Eigenregie verlegen. Unter Schlossdielen verlegen finden Sie eine Anleitung. Weniger begabten Menschen und Anfängern raten wir aber dringend dazu, sich Unterstützung von einem Fachbetrieb zu organisieren.
Was charakterisiert die schwimmende Verlegung?
Anders als bei der vollflächigen Verklebung (Mehrschicht) und der klassischen Verschraubung (Massiv) wird bei der schwimmenden Verlegung keine Verbindung zwischen Bodenbelag und Untergrund hergestellt. Allerdings ist diese Variante im Fall von Schlossdielen lediglich eine Notlösung, geeignet sind ausnahmslos Mehrschichtdielen. Für Schlossdielen empfehlen wir grundsätzlich die vollflächige Verklebung.
Welche Dielenart ist am besten für die Verlegung über einer Fußbodenheizung geeignet?
Was die Holzart betrifft, sind Eiche und Räuchereiche zu empfehlen, von der Aufbauart her sind lediglich Mehrschichtdielen eine Option.
185

Schlossdielen: Reinigung & Pflege

Ist die Pflege von Schlossdielen aufwendig?
Abhängig von der gewählten Oberflächenbehandlung ist der Pflegeunterschied höher oder geringer. Für die Grundreinigung reicht in beiden Fällen ein Staubsauger. Während bei lackierten Schlossdielen ein nebelfeuchtes Wischen mit Wasser genügt, sollte bei geölten Oberflächen eine spezielle Holzbodenseife zum Einsatz kommen. Zudem muss die Behandlung mit Pflegeöl alle 1-3 Jahre wiederholt werden.
186

Schlossdielen: Renovierung

Wie ist die Vorgehensweise bei beschädigten Schlossdielen?
Schwimmend verlegte Schlossdielen lassen sich ohne Weiteres einfach austauschen. Der Ersatz von vollflächig verklebten Dielen ist hingegen ein Fall für den Profi. Sind die Schäden nur oberflächlich und räumlich begrenzt, können sie herausgeschliffen werden. Bei großflächigen Beschädigungen bzw. normaler Abnützung, sollte der komplette Boden abgeschliffen und renoviert werden.
187

Schlossdielen: Bestellvorgang und Lieferung

Was ist bei der Bestellung im Holzboden Stadel wichtig?
Wir nehmen Bestellungen ausnahmslos über unseren Webshop entgegen, die Zustellung übernimmt eine unserer Partnerspeditionen. Die Option einer Selbstabholung bieten wir nicht.
Kann ich eine Musterdiele bestellen?
Ja, wir versenden auf Anfrage gerne Muster unserer Produkte. Dafür gibt es in der Detailbeschreibung jedes Produkts einen eigenen Button. Durch eine Musterdiele bekommen Sie einen Eindruck, wie der Boden später wirken wird und Sie können sich selbst von der guten Qualität unserer Produkte überzeugen. Sie erhalten Ihre mindestens 25 Zentimeter lange Musterdiele in einem A4-Kuvert, die Versandkosten übernehmen wir. Senden Sie die Diele innerhalb von 14 Tagen retour, erstatten wir den Warenwert.
Kann ich einen Termin in der Ausstellung bekommen?
Termine in unserer Ausstellung gibt es nur nach vorangegangener Absprache. Nach unserer Erfahrung ist die beste Zeit zwischen 10 und 12 Uhr am Samstagvormittag. Lassen Sie uns im Vorfeld wissen, welche Diele Ihr Favorit ist und wie viel Material Sie benötigen werden. Die Ausstellung schließt an unser Büro an, ein Lager gibt es vor Ort nicht. Die Bestellung selbst läuft ausnahmslos über den Onlineshop, die Ware wir von einer Spedition ausgeliefert.
Gibt es eine Formel für die Berechnung des Materialbedarfs?
Ja, die gibt es. Und sie ist sehr einfach. Ermitteln Sie einfach die Grundfläche Ihres Bodens und addieren Sie dazu weitere 10 % für den Verschnitt.
Wie läuft die Auslieferung ab?
Unsere Partnerspeditionen liefern die Bestellung üblicherweise mit einem 40-Tonner bis an die Bordsteinkante. Das ist allerdings nur möglich, wenn die räumlichen Voraussetzungen dafür stimmen. Ist das bei Ihnen nicht der Fall – weil Sie beispielsweise in einer Sackgasse oder einet sehr engen Straße wohnen – lassen Sie uns das im Vorfeld bitte wissen. Der Fahrer entlädt die Ware dann auf dem nächstgelegenen Parkplatz, den Weitertransport zu Ihnen nach Hause müssen Sie dann bitte selbst organisieren. Die Spedition meldet sich im Vorfeld zeitgerecht bei Ihnen, um die Lieferung anzukündigen. Sind Sie genau an diesem Tag (oder zu dieser Stunde) verhindert, sorgen Sie bitte für eine Ersatzperson, welche die Waren an Ihrer Stelle entgegennimmt.
Ich habe einen Transportschaden entdeckt: Wie geht es nun weiter?
Ihre Bestellung ist selbstverständlich versichert, ein eventueller Transportschaden ist somit abgedeckt. Überprüfen Sie die Ware deshalb bitte sofort nach Erhalt. Sollten Sie tatsächlich Beschädigungen entdecken, vermerken Sie diese in den Frachtpapieren und lassen Sie die Angaben vom LKW-Fahrer mittels Unterschrift bestätigen. Legen Sie zudem der Schadensmeldung Fotos bei, um den Austauschprozess zu beschleunigen.
Die Lieferung ist nicht vollständig: Wie geht es nun weiter?
Wie bei einem Transportschaden greift auch hier der Versicherungsschutz. Kontrollieren Sie die Lieferung sofort nach Erhalt auf Vollständigkeit. Sollte etwas fehlen, vermerken Sie das in den Frachtpapieren, der Fahrer muss dann Ihre Angaben bestätigen. Legen Sie Ihrer Beschwerde eine Kopie der Frachtpapiere bei, das beschleunigt den Prozess.
Bekomme ich eine Rechnung?
Ja, Sie bekommen natürlich eine Rechnung – mit ausgewiesener Mehrwertsteuer. Sie wird Ihnen nach der Auslieferung der Bestellung per E-Mail zugestellt.
Wie schnell kann ich meine Schlossdielen in Empfang nehmen?
Die Lieferzeit finden Sie in der Detailbeschreibung des jeweiligen Produkts. Bitte Fragen Sie Ihren bedarf vor einem Sofort-Kauf bei uns an.
196

Fischgrätparkett Allgemeine Fragen

Bieten Sie unterschiedliche Arten von Stabparkett?

Alle Stabparkett-Varianten in unserem Angebot sind aus Eichenholz gefertigt. Zwischen den einzelnen Varianten gibt es dennoch teilweise gravierende Unterschiede. So bieten wir etwa Stabparkett in vielen verschiedenen Längen oder Farben, auch in Sachen Endbehandlung gibt es mehrere Optionen:

  • Länge: 320, 350, 360, 420, 500 oder 600 mm
  • Holzsortierung: Rustikal, Objekt, Naturell, Natur / Select
  • Breite: 50, 60, 70 oder 80 mm
  • Stärke: 10, 15 oder 22 mm
  • Farbe: Schwarz, Weiß, Braun, Grau, Rot
  • Oberfläche: gebürstet oder unbehandelt
  • Endbehandlung: Farböl oder Naturöl
Die Vor- und Nachteile von Fischgrätparkett
Fischgrätparkett zählt zu den edelsten und klassischsten Bodenbelägen überhaupt. Mit seiner stilvollen Optik passt er sich jedem Einrichtungsstil an. Zudem handelt es sich bei Parkett um ein Naturprodukt, was wiederum die Umwelt freut. Neben dem Fischgrätparkett gibt es noch andere beliebte Verlegearten wie etwa das Schiffsboden-Muster. Die beiden Klassiker eignen sich hervorragende für die Renovierung von Altbauten, da sie in diesem Ambiente besonders gut zur Geltung kommen. Ein weiterer Vorteil ist, dass Stabparkett ohne Probleme mehrmals abgeschliffen werden kann, um so Kratzer, Dellen und anderen Schäden aus der Oberfläche zu entfernen und das Erscheinungsbild wieder auf Vordermann zu bringen. Das verlängert die Lebensdauer des Belags drastisch. Stabparkett eignet sich zudem ohne Weiteres für die Verlegung über einer Fußbodenheizung. Auf der negativen Seite ist anzumerken, dass sich die Verlegung von Stabparkett vergleichsweise aufwendig gestaltet und am besten nur von erfahrenen Handwerkern durchgeführt werden sollte. Unterm Strich ist das sehr robuste und langlebige Stabparkett aber einer der dauerhaftesten Bodenbeläge überhaupt und somit ein Begleiter für Generationen. Ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis finden Sie so schnell nicht.
Was sagen die Holzsortierungen aus?

Holz hat als Naturprodukt niemals ein einheitliches Erscheinungsbild. Auch dann nicht, wenn alle Elemente von ein und derselben Holzart stammen. Der Grund ist das teilweise sehr unterschiedliche Auftreten von Wachstumsmerkmalen und Maserung. Aus Gründen der Übersichtlichkeit und um Ihnen den Einkauf leichter zu machen, wird unser Fischgrätparkett in vier sogenannte Holzsortierungen eingeteilt. Ausschlaggebend ist ihr Erscheinungsbild. In den Kategorien Select, Natur, Naturell und Rustikal erwarten Sie folgende Charakteristika:

  • Select / Natur: Fischgrätparkett mit sehr dezentem Erscheinungsbild. Die ruhige und harmonische Optik wird nur von sehr wenigen und sehr zurückhaltenden Wachstumsmerkmalen bestimmt, Farb- und Strukturunterschiede sind so gut wie nicht vorhanden.
  • Naturell: Sehr vitales und dynamisches Fischgrätparkett. Die Optik ist divers, Farbspiel und Wachstumsmerkmale sind sehr präsent.
  • Objekt: Die Sortierung Objekt befindet sich im Mittelfeld zwischen Naturell und Rustikal. Neben Farbspiel sind auch immer wieder einmal Äste vorhanden.
  • Rustikal: Die auffälligste aller Holzsortierungen. Maserung und Wachstumsmerkmale bestimmen ganz deutlich die Optik. Das Erscheinungsbild ist durch starke Kontraste geprägt und entsprechend lebendig.
Was bedeutet die Kennzeichnung 1. Wahl?
Das Prädikat „1. Wahl“ bezieht sich nicht auf die Optik des Fischgrätenparketts. Es dient lediglich als Hinweis darauf, dass das entsprechende Parkett auf alle nur möglichen Material- und Produktionsfehler hin geprüft wurde und diese Tests bestanden hat. Parkett mit der Kennzeichnung „1. Wahl“ ist in der Regel frei von technischen Mängeln.
Welche Holzarten gelten als besonders robust?
Eichenholz zählt zu den robustesten und härtesten heimischen Holzarten. Deshalb finden Sie im Onlineshop des Holzboden Stadels nur Stabparkett aus Eichenholz. Das gibt Ihnen als Kunden die Sicherheit, einen wirklich hochwertigen und haltbaren Holzboden zu erstehen. Wer zudem auf Stabparkett mit gebürsteter Oberfläche kauft, der bekommt einen Belag, auf dem Kratzer nicht so schnell auffallen. Die kleinen Schäden verschwinden praktisch in der lebendigen Oberfläche. Besonders interessant für Haustierbesitzer: Ihre Lieblinge können auf der strukturierten Oberfläche besser laufen und müssen weniger oft ihre Krallen einsetzen. Deshalb entstehen noch mal deutlich weniger Kratzer.
Wie können Wölbungen und Fugen beim Stabparkett vermieden werden?
Stabparkett weist als Naturprodukt die typischen Eigenschaften auf. Auf Schwankungen der Temperatur und der Luftfeuchtigkeit reagiert es, indem es sich ausdehnt und zusammenzieht. Wölbungen und Fugen werden also immer auftreten. Bei fachgerechter Montage und adäquatem Umgang mit dem Boden sollten beide Dinge aber keine großen Probleme darstellen. Achten Sie darauf, dass zwischen Stabparkett und fixen baulichen Elementen (Wände, Stufen, Säulen etc.) immer eine Dehnungsfuge frei bleibt. Die optimale Temperatur liegt bei 21 °C, die Luftfeuchtigkeit sollte sich idealerweise zwischen 50 und 60 % bewegen. Sofern es aus irgendeinem Grund zur Lachenbildung auf dem Stabparkett kommt, muss die Flüssigkeit sofort aufgewischt werden.
Lassen sich Kratzer auf dem Fischgrätparkett vermeiden?
Ganz ausschließen lässt sich das Entstehen von Kratzern nicht. Wer allerdings mit einem gewissen Maß an Vorsicht durch den Alltag und über das Fischgrätparkett geht, kann die Wahrscheinlichkeit drastisch senken. Betreten Sie den Boden zum Beispiel nie mit Straßenschuhen. Die Unterseite von Stuhl- und Tischbeinen können Sie mit Filzgleitern versehen. Pflanzentöpfe gehören nicht direkt auf das Parkett, sondern auf dafür vorgesehene Pflanzenroller. Planen Sie ein neues Arrangement Ihrer Inneneinrichtung, schieben oder ziehen Sie die Möbel niemals über das Fischgrätparkett, sondern tragen Sie die Gegenstände stets an Ihren neuen Platz. Besonders beanspruchte Stellen entlasten Sie durch die Ausbringung von Bodenschutzmatten.
Welches Raumklima ist für Fischgrätparkett ideal?
Dass sich Temperaturschwankungen innerhalb eines Jahres nicht gänzlich vermeiden lassen, ist klar. Ziel muss es aber sein, so gering wie möglich zu halten. Achten Sie darauf, dass die Luftfeuchtigkeit während der kalten Jahreszeit nicht unter 50 % fällt und im Sommer nicht über 60 % steigt. Fischgrätparkett fühlt sich bei einer Temperatur von 21° C besonders wohl. Um beide Werte immer im Auge zu haben, empfehlen wir den Einsatz eines Hygrometers.
Was ist besser: Geöltes oder lackiertes Stabparkett?
Die unterschiedlichen Oberflächenbehandlungen bringen klarerweise unterschiedlicher Ergebnisse. Geöltes Stabparkett bleibt von der Optik und der Haptik her natürlich. Auch beeinflusst das Holz weiterhin das Raumklima positiv. Lokale Kratzer und Schäden können ebenso lokal ausgebessert werden. Dafür ist nach der Verlegung von geöltem Stabparkett unbedingt eine Ersteinpflege notwendig, ebenso steht alle 1-3 Jahre eine Auffrischung auf dem Programm. Zudem ist geöltes Parkett gegenüber Einflüssen von außen empfindlicher als die lackierte Variante. Womit wir bei Option zwei wären. Robustheit und Widerstandskraft sind deutlich höher als bei der geölten Variante. Besonders Feuchtigkeit stellt kein Problem dar. Außerdem geht die Reinigung einfacher von der Hand. Ebenfalls Geschichte ist dann die Fähigkeit zu atmen und das Raumklima zu regulieren.
In welchem Bereich liegt die Restfeuchtigkeit von Fischgrätparkett?
Fischgrätparkett durchläuft während der Herstellung auch einer Trocknungsphase. In der wird die Holzfeuchtigkeit mittels Kammertrocknung auf 9 % gesenkt. Unter Alltagsbedingungen steigt dieser Wert dann wieder ein wenig an und pendelt sich bei ca. 10 % ein.
Benötigt Fischgrätparkett vor der Verlegung eine spezielle Lagerung?
Fischgrätparkett braucht tatsächlich ein wenig Zeit, um sich an seine neue Umgebung zu gewöhnen. Erst wenn diese Akklimatisierungsphase abgeschlossen ist, können Sie den Parkettboden verlegen. Lagern Sie die verschlossenen Pakete bis dahin in einem trockenen und beheizbaren Raum, der Untergrund soll dabei so eben wie möglich sein. Die Zwischenlagerung sollte nicht länger als zwei Wochen dauern.
Wie haltbar ist Stabparkett in der Praxis?
Aus Eichenholz gefertigtes Stabparkett hat in Sachen Haltbarkeit einen klaren Vorteil gegenüber Parkettböden aus anderen Holzarten. Natürlich hängt die tatsächliche Dauerhaftigkeit immer auch von der Beanspruchung im Alltag ab. Wird Stabparkett ordentlich gepflegt und gut behandelt, kann es zwischen 50 und 100 Jahre überdauern. Eine Renovierung ist alle ca. 15 bis 20 Jahre fällig.
208

Fischgrätparkett Welt der Farben

Ändert sich die Farbe des Stabparketts nach der Verlegung noch?
Ein Holzboden ändert aufgrund verschiedener Umwelteinflüsse seine Farbe nach dem Verlegen noch. Stabparkett bildet da keine Ausnahme. Helle Hölzer dunkeln dabei nach, dunkle werden hingegen heller. Wer diese Veränderung unterbinden möchte, der sollte zu Pflegeölen mit Farbpigmenten greifen.
Wie markant ist das Farbspiel von Fischgrätparkett?
Holzarten ohne Farbspiel gibt es nicht. Deshalb finden Sie diese Charakteristik auch garantiert beim Fischgrätparkett. Wie markant es ist, können Sie allerdings über die Holzsortierungen steuern. Während bei Select die Merkmale nicht sehr stark ausgeprägt sind, nehmen sie über Natur und Naturell bis hin zu Rustikal immer stärker zu.
Welches Stabparkett ist am besten für einen hellen Boden geeignet?
Mit weißem Farböl behandeltes Eichenparkett ist die erste Wahl für einen hellen Holzboden. Die spezifische Sortierung ist dabei zu vernachlässigen. Wer allerdings so wenig Farbspiel und Wachstumsmerkmale wie möglich in seinem Belag finden möchte, der ist mit Select und Natur am besten beraten.
Welches Stabparkett ist am besten für einen dunklen Boden geeignet?
Um einen möglichst dunklen Farbton für Ihr Stabparkett zu erreichen, gibt es zwei unterschiedliche Ansätze. Entweder setzen Sie auf schwarzes bzw. dunkelbraunes Farböl oder Sie entscheiden sich für Räuchereiche. Das behandelte Holz ist für seine besonders dunkle Färbung bekannt.
Was ist geräuchertes Stabparkett?
Durch eine Behandlung mit Salmiakgeist oder Ammoniak wird aus normalem Eichenholz die „Räuchereiche“. Das Holz erhält dadurch eine sehr dunkle Färbung, deren Intensität von der Dauer der Behandlung abhängt. Kombiniert mit hellen bzw. weißen Wänden und viel natürlichem Licht weiß geräuchertes Stabparkett besonders zu glänzen.
213

Fischgrätparkett Ablauf der Verlegung

Kann Fischgrätparkett in Eigenregie verlegt werden?
Die eigenhändige Verlegung von Fischgrätparkett ist nur für geübte Heimwerker zu empfehlen. Sollte Erfahrung oder Talent – oder gar beides – fehlen, raten wir dringend dazu, das Projekt in die Hände eines Profis zu legen. Die Gefahr, dass etwas schiefgeht, wäre bei einer DIY-Verlegung zu groß.
Benötigt Stabparkett vor der Verlegung Zeit, um sich an das Raumklima zu gewöhnen?
Stabparkett braucht vor der Montage unbedingt mindestens 24 Stunden Zeit, um sich an seine Umgebung zu gewöhnen. Lagern Sie zu diesem Zweck am besten die ungeöffneten Pakete in jenem Raum, in dem sie später auch verlegt werden sollen. Achten Sie darauf, dass die Temperatur immer zwischen 18 und 21 °C liegt, die Luftfeuchtigkeit sollte sich zwischen 50 und 60 % bewegen. Legen Sie die Pakete auf einem möglichst ebenen Untergrund ab und stapeln Sie sie übereinander. Die Verpackung darf erst entfernt werden, wenn der Beginn der Verlegearbeiten unmittelbar bevorsteht.
Ist Fischgrätparkett eine gute Option fürs Badezimmer?
Sofern mit einer wasserundurchdringlichen Lackschicht versehen, ist Fischgrätparkett durchaus eine Option fürs Badezimmer. Die ideale Variante ist es allerdings nicht. Sie müssen im Alltag nämlich – trotz Lack – sehr vorsichtig sein, Wasserspritzer und Lachen immer sofort aufwischen und die Luftfeuchtigkeit konstant im Auge haben. Nach jedem Bad oder jeder Dusche ist gründliches Lüften angesagt und die Parkettränder müssen unbedingt mit Silikon abgedichtet werden. Sollten Sie diese Aufgaben nicht abschrecken, wartet mit Fischgrätparkett ein besonderer und angenehm fußwarmer Bodenbelag auf Sie.
Ist Fischgrätparkett eine gute Option für die Küche?
Fischgrätparkett eignet sich nur eingeschränkt für eine Verlegung in der Küche. Gerade in diesem Bereich Ihres Zuhauses lassen sich Wasser- und Fettspritzer nicht vermeiden. Dazu kommen Essen und Geschirr, die zu Boden fallen und ihre Spuren auf dem Belag hinterlassen. Wer dennoch Fischgrätparkett in der Küche verlegen möchte, der sollte das Naturprodukt unbedingt mit Lack behandeln.
Vertragen sich Fischgrätparkett und Fußbodenheizungen?
Grundsätzlich ist diese Kombination möglich, die Rahmenbedingungen müssen aber stimmen. Infrage kommen nur die vollflächige Verklebung und Heizungen mit Warmwasserkreislauf (max. Vorlauftemperatur: 36 °C). Der Estrich unter dem Parkett darf maximal eine Temperatur von 29 °C erreichen. Die Raumtemperatur sollte um die 21 °C betragen, die Luftfeuchtigkeit 50 bis 60 %. Befolgen Sie stets die Anweisungen des Herstellers und überlassen Sie das Projekt im Zweifelsfall einem Fachbetrieb.
Lässt sich Stabparkett schwimmend verlegen?
Von einer schwimmenden Verlegung raten wir im Fall von Stabparkett ab. Dafür arbeitet dieser besondere Bodenbelag einfach zu stark. Wir empfehlen die Verschraubung auf einer Unterkonstruktion aus Holz. Für einen Profi sollte zudem die vollflächige Verklebung kein großes Problem darstellen. Für eine Montage in Eigenregie ist diese Vorgehensweise zu kompliziert.
Benötigt Fischgrätparkett eine Dehnungsfuge?
Auf jeden Fall! Bei Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsschwankungen dehnt sich Fischgrätparkett aus und zieht sich anschließend wieder zusammen. Damit es für dieses Arbeiten genügend Platz hat, müssen Sie eine Dehnungsfuge von 10-15 mm zu fixen Bauteilen freilassen. Dasselbe gilt für Türen und Übergänge.
220

Fischgrätparkett Reinigung und Pflege

Was erwartet mich bei Reinigung und Pflege von Fischgrätparkett?
Ausgehend von der Art der Oberflächenbehandlung ist der Pflegeaufwand für Fischgrätparkett unterschiedlich. Die lackierte Variante präsentiert sich pflegeleicht, der Aufwand bei einem geölten Boden ist größer. Bei Lack genügt üblicherweise ein Staubsauger oder ein Besen. Hin und wieder ist nebelfeuchtes Wischen angebracht. Über dieses Wischen freut sich auch geöltes Fischgrätparkett, verwenden Sie in diesem Fall aber nur spezielle Holzbodenseifen. Zudem müssen Sie sich darauf einstellen, die Oberflächenbehandlung mit Öl alle 1-3 Jahr aufzufrischen. Wasserspritzer und Rückstände anderer Flüssigkeiten müssen immer sofort aufgewischt werden.
221

Fischgrätparkett Parkettrenovierung

Wie ist das Vorgehen im Fall von Schäden am Stabparkett?
Im Fall einer geölten Oberfläche lassen sich kleine Schäden und Kratzer ohne Probleme lokal ausschleifen und somit beheben. Bei Schäden an lackiertem Parkett muss der komplette Boden abgeschliffen werden. Dieses Projekt wartet auch dann auf Sie, wenn Sie das Erscheinungsbild Ihres Stabparketts nach Jahren wieder auf Vordermann bringen möchten.
222

Fischgrätparkett Ablauf von Bestellung und Lieferung

Wie kann ich die konkrete Material- bzw. Bestellmenge berechnen?
Ermitteln Sie einfach die Grundfläche des Raumes und addieren Sie bei der Bestellung nochmals 10 % dazu, um den Verschnitt abdecken zu können.
Bekomme ich ein Muster meines favorisierten Fischgrätparketts?
Wir bieten einen kostenlosen Versand von Mustern für alle in unserem Onlineshop erhältlichen Fischgrätparkettvariationen. Klicken Sie dafür einfach auf den roten Button mit der Aufschrift „Musterbestellung“ neben dem entsprechenden Parkett. Einige Tage später findet sich ein 25 cm langes Muster in Ihrem Postkasten. Senden Sie dieses Muster innerhalb von 14 Tagen an uns zurück, erstatten wir Ihnen den Warenwert.
Wird eine Stabparkett-Ausstellung angeboten?
Nein, in den Ausstellungen des Holzboden Stadels finden sich ausschließlich Massivholzdielen, Landhausdielen und Vinylböden. Die Ausstellung öffnet Ihre Tore zudem nur nach Terminabsprache.
Wie kann ich im Holzboden Stadel Fischgrätparkett bestellen?
Die Bestellung unseres Fischgrätparketts funktioniert ausnahmslos nur online, da sich das Lager nicht in der Nähe unseres Büros befindet. Die Möglichkeit der Selbstabholung bieten wir ebenfalls nicht an. Eine Spedition übernimmt die Auslieferung.
Wie läuft die Lieferung meines bestellten Stabparketts ab?
Die Zustellung erfolgt mit einem großen 40 Tonnen LKW, der viel Platz benötigt. Unsere Partnerspedition wird versuchen, Ihre Bestellung so nah wie möglich an Ihre Adresse zu liefern. Im Idealfall bis an die Bordsteinkante. Das ist aber leider nicht überall möglich. Sollten Sie in einer Sackgasse wohnen oder die räumlichen Gegebenheiten zu beengt sein, wird der Fahrer den nächsten Parkplatz ansteuern und das Stabparkett dort entladen. Den Weitertransport müssen Sie in diesem Fall bitte selbst übernehmen. Der Fahrer wird Sie aber auf jeden Fall über die geplante Ankunftszeit in Kenntnis setzen. Sollte es Ihnen nicht möglich sein, selbst vor Ort zu sein, sorgen Sie bitte für eine Ersatzperson, welche die Ware entgegennimmt. Beim Abladen benötigt der Fahrer Ihre Hilfe.
Wie ist das Vorgehen bei einem Transportschaden?
Ihr Fischgrätparkett ist während des Transports versichert. Überprüfen Sie die Ware deshalb sofort nach dem Abladen. Sollten Sie Mängel oder Schäden feststellen, muss der Fahrer diese mit seiner Unterschrift bestätigen und die Probleme in den Frachtpapieren vermerken. Fügen Sie Ihrer Reklamation eine Kopie eben jener Frachtpapiere und Fotos von den Schäden bei. Damit machen Sie Ihren Anspruch auf Schadenersatz geltend.
Wie ist das Vorgehen bei fehlender Ware?
Das Stabparkett ist auf dem Weg zu Ihnen versichert. Überprüfen Sie die Ware deshalb bitte sofort nach Erhalt auf Vollständigkeit. Sollte tatsächlich etwas fehlen, melden Sie dies dem LKW-Fahrer. Dieser wird den Sachverhalt in den Frachtpapieren festhalten. Fügen Sie Ihrer Reklamation eine Kopie dieser Frachtpapiere bei, um auch wirklich Anspruch auf Ersatz zu haben.
Wie lange dauert die Lieferung meines Fischgrätparketts?
Eine pauschale Antwort auf diese Frage können wir Ihnen leider nicht geben. Die Lieferzeiten finden Sie auf den jeweiligen Artikelseiten.
Bekomme ich nach dem Einkauf eine Rechnung?
Wie werden Ihnen nach abgeschlossener Auslieferung der Ware eine Rechnung inkl. ausgewiesener Mehrwertsteuer per E-Mail zukommen lassen.
231
Antwort nicht gefunden?
Nutzen Sie unser Kontaktformular um uns Ihre Frage zu stellen zum Kontaktformular